Rezept Grießnockerlsuppn

Line

Mit dieser Suppe locken Sie auch Ihre Kinder schnell an den Mittagstisch. Kein Wunder, wenn in der feinen Rinderbrühe so viele leckere Grießnockerl schwimmen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Servus Bayern
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 345 kcal

Zutaten

50 g
1
1 TL
gekörnte Rinderbrühe (nach Belieben)
1 l
Rindsbriah (ersatzweise fertige Rinderbrühe)
1 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts in ca. 3 Min. weißschaumig aufschlagen. Eigelb dazugeben, kurz durchrühren, Ei unterrühren und weiterschlagen. Den Grieß einrieseln lassen, 1 Min. weiterschlagen. Mit je 2 Prisen Salz und Muskat würzen. Abgedeckt für ca. 30 Min. zum Quellen kalt stellen.

  2. 2.

    In einem großen weiten Topf ca. 2,5 l Wasser mit 1 TL Salz und eventuell der gekörnten Rinderbrühe aufkochen.

  3. 3.

    Grießmasse mit den Händen kurz durchkneten. Dann mit zwei Teelöffeln die Grießmasse zu kleinen Nockerln (ca. 20 Stück) formen und in das kochende Wasser gleiten lassen. Dabei die Löffel immer wieder ins heiße Wasser tauchen, damit sich die Nockerl besser von den Löffeln ablösen. Das Wasser erneut aufkochen. Sobald alle Nockerln oben schwimmen, Deckel schräg auf den Topf legen und die Nockerl bei geringer Hitze ca. 30 Min. ziehen lassen.

  4. 4.

    Die Rindsbriah aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Wenig Muskatnuss in vorgewärmte tiefe Teller reiben. Die Nockerl mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, in den Tellern verteilen. Mit der Rindsbriah begießen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login