Homepage Rezepte Indische Frikadellen

Zutaten

4-5 EL Sonnenblumenöl
1/4 TL gemahlene Macis (Muskatblüte, ersatzweise 2 Msp. frisch gemahlene Muskatnuss)
1 1/2-2 TL Garam Masala
2 EL fein gehacktes Koriandergrün

Rezept Indische Frikadellen

Rezeptinfos

mehr als 90 min
210 kcal
leicht

Zutaten für 8 Stück (4 Personen):

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 8 Stück (4 Personen):

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten, kalt abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen, Chilis waschen und entstielen, alles fein hacken. Zwiebel in 2 EL Öl hellbraun anbraten, den Ingwer, Knoblauch und die Chilis dazugeben und 1-2 Minuten weiterbraten, dann vom Herd nehmen.
  2. Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit dem Kartoffelstampfer oder einer Gabel fein zermusen. Die Zwiebelmasse, alle Gewürze, Minze und Koriandergrün gut damit mischen. Dann das Hackfleisch, Ei und Zitronensaft dazugeben und alles kräftig mit den Händen durchmengen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Aus der Fleischmasse acht Kugeln und daraus flache Frikadellen formen. Auf einen Teller legen, mit Folie abdecken und möglichst noch 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  4. In einer großen, beschichteten Pfanne übriges Öl erhitzen. Frikadellen hineingeben, 4-6 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Wenden und auf der anderen Seite ebenfalls 4-6 Minuten braten, bis die Frikadellen schön knusprig gebräunt sind. Dann auf einer vorgewärmten Platte unbedingt mit Zwiebelringen und Chutney servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login