Homepage Rezepte Indisches Fladenbrot

Rezept Indisches Fladenbrot

Die einfachen, in der Pfanne gebratenen Brotfladen Chapatis gehören zu jedem indischen Essen unverzichtbar dazu. Zusätzliches Plus: sie sind schön wandelbar!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
130 kcal
leicht

Für 8 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 8 Stück

Zubereitung

  1. Ca. ½ TL Salz in 120 ml Wasser auflösen. Mit dem Mehl mischen und in etwa 5-7 Min. zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten (ist der Teig zu trocken, Wasser zugeben). In Klarsichtfolie wickeln und 30 Min. ruhen lassen.
  2. Aus dem Teig 8 Kugeln formen und auf bemehlter Arbeitsfläche nacheinander zu dünnen Fladen (ca. 20 cm {/o}) ausrollen.
  3. Eine flache Pfanne (am besten Gusseisen- oder Crêpes-Pfanne) so heiß wie möglich erhitzen. 1 Fladen einlegen, das Mehl vorher gut abreiben. Ca. 30 Sek. backen und wenden. Sobald sich der Fladen aufzublähen beginnt, mit einem Küchentuch herunterdrücken. Evtl. nochmals wenden – die Chapatis sollten braune Flecken haben. Aus der Pfanne nehmen und warm halten, nach Belieben mit flüssigem Ghee bestreichen – so werden die Fladen weich und elastisch.

Sie leben vegan? Dann ist sicher dieses Fladenbrot Rezept ohne Ei das Richtige für Sie.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Brei anstatt Teig...

... ergibt dieses Rezept mit der angegebenen Menge Wasser. Achtung, auf jeden Fall immer wieder nur etwas Wasser dem Mehl-Salz-Gemisch hinzufügen, bis der Teig eine feste, geschmeidige Konsistenz hat. Denn hier ist entweder etwas mit der Menge an Mehl oder Wasser schiefgelaufen, es gibt keinen ausrollbaren Teig, außer man fügt wie ich im Nachhinein noch eine Riesenmenge Mehl dazu.. 

Am Ende haben die Chapatis aber richtig lecker geschmeckt, vor allem mit dem aufgestrichenen Ghee (aus dem Asialaden).

Mein Tipp als Hauptgericht zu den Chapatis: Palak Paneer (s. Bild)

Stimmt!

Das gibt mit Mehl einen klebrigen Brotteig. Dieses Mischverhältnis sollte stimmen 1 Teil Wasser auf 3 Teile Mehl. Bzw. irgendwas dazwischen.

Nicht viel kneten.

Heute habe ich den Teig mit ganz normalem Haushaltsmehl angesetzt. Sobald sich Wasser und Mehl einigermaßen verbunden haben, kann der Teig ruhen. Durch die Zugabe von etwas Milch sollen die Fladen geschmeidiger werden.

Durch das Bemehlen...

... lassen sich die Teigfladen einfach und sehr dünn ausrollen.

Überschüssiges Mehl....

... abklopfen und in der heißen Pfanne kurz aufbacken. Das geht wirklich im Sekundentakt.

Wer hat...

... backt die Fladen auf offener (sehr kleiner) Gasflamme. Wir haben einen Campingkocher ausprobiert. Die Dinger kosten nicht die Welt. Die Fladen blähen sich sehr schön auf. So etwas habe ich noch in keiner Pfanne hinbekommen.

Werden die Fladen...

... mit Ghee (wir haben heute einfach Butter genommen), sinken sie wieder zusammen und bleiben schön soft. So was von gut! Die besten Fladen, die ich bisher gebacken habe.

Anmerkung: die Wasserzugabe kann nur Richtwert sein. Wie mlle.coccinelle angemerkt hat, die Flüssigkeit nach und nach zufügen. Dann kann nichts schief gehen. 

Anzeige
Anzeige
Login