Homepage Rezepte Ingwer-Walnuss-Gugelhupf

Zutaten

150 g kandierter Ingwer
150 g Walnusskerne
1 Pck. Backpulver
1 TL Zimtpulver
1 TL Ingwerpulver
2 TL Instant-Kaffepulver
120 g brauner Zucker
100 g Honig
150 g Sahne
180 g Puderzucker

Rezept Ingwer-Walnuss-Gugelhupf

Feinste Wintergewürze, Nüsse, brauner Zucker und zwei Sorten Mehl machen diesen Kuchen zu einem Festtagsschmaus.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
435 kcal
leicht

ZUTATEN für 1 Gugelhupfform (ca. 2 l), 16 Stück:

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 1 Gugelhupfform (ca. 2 l), 16 Stück:

Zubereitung

  1. Den Ingwer klein schneiden, die Walnüsse grob hacken – sie sollten nicht zu fein sein. Beide Mehlsorten, das Backpulver und die Gewürze mischen. Kaffeepulver in 7 EL heißem Wasser auflösen. Den Backofen auf 175° vorheizen, die Form mit Butter einfetten.
  2. Den Zucker und die Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts auf hoher Stufe weißlich-cremig rühren. Erst den Honig unterrühren, dann die Eier nacheinander dazugeben und jeweils gründlich unterrühren. Die Hälfte der Mehlmischung dazuschütten und mit einem Teigschaber gut unterrühren. Anschließend zügig Ingwer und Nüsse unterheben, dann 3 EL Kaffee, die Sahne und übriges Mehl.
  3. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen (unten, Umluft 160°) ca. 45 Min. backen, eventuell gegen Ende der Backzeit mit Backpapier abdecken. Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen, dann aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  4. Den Puderzucker mit übrigem Kaffee verrühren und den Kuchen damit überziehen, den Guss fest werden lassen. Wer möchte, kann den Gugelhupf noch mit Walnüssen verzieren – einfach in den noch feuchten Guss setzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Super lecker

weil spontane Idee, musste ich mangels Zutaten das Rezept ganz leicht modifizieren: etwas Buchweizenmehl statt Roggenmehl, statt instant Kaffee aufgebrühten normalen Kaffee und kleine Prise vom Gewürz ras el hanout.

Anzeige
Anzeige
Login