Homepage Rezepte Johannisbeerkuchen mit Mohn

Zutaten

1 Ei
3 ½ EL Öl
½ Becher Zucker (1 Becher = 1 Sahnebecher mit 200 ml)
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
1 Becher Crème fraîche
2 ½ EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 TL Speisestärke
2 Eier

Rezept Johannisbeerkuchen mit Mohn

Ein Kuchen, der den Gaumern kitzelt. Mit säuerlichen Beeren und Crème fraîche backen Sie im Sommer einen fruchtigen Genuss.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
230 kcal
leicht

Für 1 Tarte- oder Springform von 26 cm Ø (12 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Tarte- oder Springform von 26 cm Ø (12 Stück)

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen. Die Form einfetten und mit Mehl ausstreuen. Quark, Ei, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit dem Mohn kurz unterkneten. Den Teig mit feuchten Händen in die Form drücken und einen kleinen Rand hochziehen.
  2. Frische Johannisbeeren abbrausen, trocken tupfen und von den Stielen streifen. TK-Ware unaufgetaut verwenden. Crème fraîche, Zucker, Vanillezucker, Zimtpulver, Speisestärke und Eier verrühren. Die Johannisbeeren unterziehen. Die Masse auf den Teig gießen und im Backofen (Mitte, Umluft 160°) 30-35 Min. backen. Den Kuchen herausnehmen und abgekühlt aus der Form lösen.

Sommerlich, fruchtig und säuerlich: Johannisbeeren sind der absolute Klassiker in der Beerenzeit und sorgen für besten Kuchengenuss im Sommer. Wenn Sie von den kleinen, roten Beeren nicht genug bekommen können, dann sollten Sie auch das Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube Rezept aus dem GU Kochbuch "Unsere Landküche" probieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)
Anzeige
Anzeige
Login