Rezept Kaiserschmarrn Dessert

Line

Lust auf Gemüsesuppe als Vorspeise und was Süßes danach? Dann liegt man mit diesem köstlichen Kaiserschmarrn goldrichtig.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Von Kaiserschmarrn bis Schokocreme
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zutaten

150 g
1 Prise
50 g
4
4 EL
1 EL
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Milch mit Mehl und Salz in einer Rührschüssel mischen. Die Rosinen heiß waschen und abtropfen lassen. Die Eier trennen. Eigelbe verquirlen und mit dem Mixer unter die Milch-Mehl-Mischung rühren. Nach Belieben Sahne untermischen. Die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee in zwei Portionen unter den Teig heben.

  2. 2.

    Den Backofen auf 80° vorheizen und eine feuerfeste Form mit Deckel hineinstellen. Den Schmarrn in 2 Portionen backen. Dafür je 1 EL Butter in der Pfanne erhitzen. Jeweils die Hälfte von dem Teig ca. ½ cm hoch hineingeben, mit jeweils der Hälfte der Rosinen bestreuen und auf der unteren Seite goldbraun backen. Mit der braunen Seite auf einen Teller gleiten lassen, je 1 EL Butter in Flöckchen obenauf geben und mit der ungebackenen Seite wieder in die Pfanne gleiten lassen und in ca. 1 Min. fertig backen.

  3. 3.

    Den Pfannkuchen mit 2 Gabeln in kleine Stücke reißen und die Stückchen unter Wenden etwas braun werden lassen.

  4. 4.

    Den Schmarrn in die Form füllen und zugedeckt warm halten, dabei geht er noch etwas auf. Mit Puderzucker bestreuen. Dazu passt Pflaumenkompott oder Zwetschgenröster (Rezepte unten).

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
1 x umgezogen.
Kaiserschmarrn  

Eurphorisch bin ich mit Backofen gestartet. Der Ofenpfannkuchen von Nicole kann sich sehen lassen. Dann eben auch bei Schmarrn! Deckel drauf? Und auch eine Form mit Deckel liess sich finden. Statt 80 habe ich auf 180 Grad vorgeheizt. 80 Grad reichen gerade zum warmhalten. Oder fehlt hier ein Zubereitungsschritt?

Es wird und wird nichts. Damit es kross und knusprig wird, fehlte einfach die Hitze. Und dann habe ich alle paar Minuten nachgeschaut, was er denn macht der Schmarrn. Also ab auf den Herd. 

 

Und nun kann man streiten, ob Schmarrn eher knusprig oder fluffig sein sollen. Ich bin für knusprig. Und dann fand ich dieses Rezept nicht mehr in der Rezept-Suche. Ich nehme die Pfanne!!!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login