Rezept Kalbsbraten mit Haselnüssen

Im Piemont werden die Nüsse auch gerne pikant zubereitet – mal mit Fleisch, mal mit Gemüse oder im Salat.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Italien
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 445 kcal

Zutaten

1 Stange
1
1 EL
3 EL
200 ml
trockener Weißwein (z. B. Erbaluce oder Favorita)
1/4 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
75 g
mittelfeste Robiola

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 160° vorheizen. Die Kalbsschulter von größeren Fettstücken und Sehnen befreien und rundherum mit Salz, Pfeffer und Muskat einreiben. Lauch, Sellerie und Möhre waschen oder schälen, putzen und grob schneiden. 2 Knoblauchzehen schälen und vierteln. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter grob schneiden.

  2. 2.

    In einem Schmortopf die Butter mit 1 EL Öl erhitzen. Das Fleisch darin rundherum anbraten und wieder herausnehmen. Gemüse, Knoblauch und Kräuter im Bratfett andünsten, mit Wein und Brühe ablöschen. Den Kalbsbraten einlegen und im Ofen (unten, Umluft 140°) in etwa 2 Std. weich schmoren. Dabei immer wieder mit Bratfond beschöpfen, bei Bedarf mehr Wein angießen.

  3. 3.

    Dann die Nüsse sehr fein hacken. Die Petersilie waschen und hacken. Den restlichen Knoblauch schälen und durchpressen. Die Robiola mit einer Gabel zerdrücken. Alle diese Zutaten mit 2 EL Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Die Ofentemperatur auf 220° (Umluft 200°) erhöhen. Die Haselnusspaste auf den Braten streichen, leicht andrücken und noch einmal 10-15 Min. garen, bis die Masse hellbraun ist. Den Braten in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Den Bratfond nach Belieben durchsieben, als Sauce dazu reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login