Rezept Kalbstajine mit Tomaten

Line

Mild-würzig kommt dieses Schmorgericht mit Kalbfleisch, Tomaten und aromatischen Gewürzen auf den Tisch. Dazu schmeckt ein leichter Rotwein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Marokko
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

600 g
400 g
1
Lorbeerblatt
3
Wacholderbeeren
1 Msp.
5 EL
50 g
Smen
½ TL grobes Salz
3 TL
Kubeben-Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Fleisch waschen, abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. 2.

    Die Stielansätze der Tomaten entfernen. Tomaten kurz überbrühen, häuten und in dünne Scheiben schneiden.

  3. 3.

    Die Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Estragon waschen und trockenschütteln, die Blättchen fein hacken.

  4. 4.

    Das Lorbeerblatt zerbröseln. Mit Paprikapulver, Wacholderbeeren, Safran, Muskatnuss und Ingwer im Mörser mischen und zerdrücken. Etwa ein Drittel von dem Estragon beiseite stellen. Rest mit 3 EL Olivenöl zur Gewürzmischung geben.

  1. 5.

    In der Tajine-Form den Smen zerlassen. Das Kalbfleisch darin bei starker Hitze rundum kurz anbraten, etwas salzen. Die Gewürzmischung dazugeben. ⅜ l Wasser angießen, das Fleisch zugedeckt bei schwacher Hitze 20-25 Min. schmoren lassen.

  2. 6.

    Das Kalbfleisch mit den Zwiebelringen belegen und mit der Hälfte des Zimtpulvers bestreuen. Die Tomaten darauf verteilen und mit dem restlichen Zimtpulver bestreuen. Die Hälfte des restlichen Estragons darüber streuen und alles mit dem übrigen Olivenöl beträufeln.

  3. 7.

    Das Kalbfleisch zugedeckt bei schwacher Hitze weitere 10 Min. schmoren lassen. Den Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Die Tajine mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login