Homepage Rezepte Knoblauchbrot mit Salattatar

Rezept Knoblauchbrot mit Salattatar

Ein Klassiker, der bei keiner Studenten-, keiner Grillparty fehlen darf. Und eigentlich auch sonst nie, wenn's herrlich knofelig sein soll. Mit Salat wird's super gesund!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
360 kcal
leicht

Für 4 als Imbiss zum Wein oder einfach so:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 als Imbiss zum Wein oder einfach so:

Zubereitung

  1. Gemüse und Salatblätter waschen. Aus der Paprika die Trennwände und die Kernchen rauszupfen. Das Gurkenstück schälen und längs aufschneiden, Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Aus den Tomaten den Stielansatz herausschneiden, vom Salat die welken Stellen abtrennen. Alles sehr klein würfeln und in eine Schüssel geben.
  2. Käse entrinden und in kleine Würfel schneiden, zum Gemüse in die Schüssel füllen. Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut verrühren. Das Salattatar probieren, ob es pikant genug ist. Falls nicht, nachwürzen.
  3. Backofen auf 220 Grad (auch schon jetzt: Umluft 200 Grad) vorheizen. Die Baguette-Hälfte der Länge nach halbieren. Jede Hälfte noch einmal quer teilen, die Stücke nebeneinander auf das Backblech legen.
  4. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Butter und etwas Salz dazugeben und gut verkneten. Die Baguette-Stücke mit der Knoblauchbutter bestreichen.
  5. Baguette-Stücke in den Ofen (Mitte) schieben und etwa 5 Minuten backen, bis sie schön knusprig sind. Herausnehmen, jedes Stück mit Salattatar belegen und gleich essen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login