Rezept Kürbis-Käse-Gratin mit Zuckerkruste

Dass bei Kombination von Kürbis mit Käse und Muskatnuss ein süßes Dessert herauskommen soll, scheint erst einmal absurd. Hier geht Probieren über Studieren!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarian Basics
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 400 kcal

Zutaten

1 kg
1 k g Kürbis
4 EL
brauner Zucker

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kürbis in Spalten teilen und Kerne und Schale abschneiden. Das Fruchtfleisch grob würfeln und mit 1 EL Zucker, 1/8 l Wasser und 1 Prise Salz in einem Topf in etwa 15 Minuten ganz weich dünsten.

  2. 2.

    Dann 1 EL Butter mit 1 EL Zucker in einem zweiten Topf aufschäumen lassen, bis beides leicht gebräunt ist. Den Kürbis pürieren und unterrühren, gute 5 Minuten unter Rühren einkochen lassen. Orange heiß abwaschen und die Schale dünn abreiben, Käse raspeln. Beides mit dem Muskat unters Kürbispüree rühren und auskühlen lassen.

  3. 3.

    Dann den Ofen auf 225 Grad (auch schon jetzt: Umluft 200 Grad) vorheizen. Die Eier unters lauwarme Püree mengen, eine flache Auflaufform buttern und alles hineingießen. Die restliche Butter schmelzen und darüber gießen, dann alles auf der mittleren Schiene für 15 Minuten in den Ofen schieben.

  4. 4.

    Zum Schluss den restlichen Zucker übers Gratin streuen und noch mal für 15 Minuten in den Ofen schieben, bis es eine schöne Kruste hat. Gleich essen!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Fertiges Püree

Liebes Küchengötter-Team,

freue mich jedes Jahr auf die Kürbis-Zeit und mag auch gerne Kürbiskuchen. Naja, ich bin sowieso ein großer Liebhaber von Süßem ( und bin deshalb z.B. Fan von Nicole Stichs Kochbuch ,,Sweets" :) ). Ich bin beim Stöbern nach neueun Kürbiskuchen Ideen auf dieses Rezept gestoßen und habe aber ein paar Fragen. Zunächst wollte ich fagen, welche Kürbissorte bei dem Rezept verwendet werden soll. Das Bild lässt vermuten, dass Hokkaido genommen wurde, aber ich wollte nochmal nachhaken.

Ich wollte außerdem, um mir Arbeit zu sparen,  gekauftes Kürbispüree verwenden und ihn für 2 Personen zubereiten Also man muss dann ja aber immer miteinrechnen, dass ich dann nicht 500g Püree brauche, da man durch das Schälen und Entkernen ja auch nicht mehr 1kg Kürbis für 4 Personen verwendet. Wie viel Püree brauche ich also, wenn man die ABfallmenge abzieht? So 350g Püree für zwei Personen?

Ich würde mich über eine Antwort freuen, damit ich es bald testen kann.

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login