Homepage Rezepte Kürbisgnocchi mit Ricotta und Nüssen

Rezept Kürbisgnocchi mit Ricotta und Nüssen

Verwöhnen Sie sich mit etwas Besonderem. Unter den vielen Verwendungen des Kürbisses verdient diese hier höchste Aufmerksamkeit.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
460 kcal
leicht

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Das Kürbisstück in etwa 4 cm dicke Schnitze schneiden, von den Kernen mitsamt dem faserigen Fruchtfleisch befreien und auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. Den Kürbis im Ofen (Mitte) 30-40 Min. backen, bis das Fruchtfleisch gut weich ist.
  2. Den Kürbis etwas abkühlen lassen, das Fruchtfleisch von der Schale schaben und mit dem Kartoffelstampfer sehr fein zerdrücken oder in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Das Kürbispüree mit dem Mehl, den Eigelben, Salz, Pfeffer und Muskat in einer Schüssel zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  3. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen. Vom Kürbisteig mit zwei Teelöffeln kleine Gnocchi abstechen und ins heiße Wasser geben. Kürbisgnocchi darin bei schwacher bis mittlerer Hitze etwa 10 Min. ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen.
  4. Inzwischen die Nüsse in Stücke brechen. Die Butter zerlassen und die Nüsse darin unter Rühren leicht braun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten.
  5. Die Gnocchi mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und in vorgewärmte Teller verteilen. Die Nussbutter darüberlöffeln, den Ricotta in kleine Stücke teilen und daraufsetzen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Parmesan bestreuen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Mit Hokkaido.

Meine ersten Kürbis-Gnocchi in diesem Jahr. Mit den Walnüssen sehr schön. Statt Ricotta habe ich Frischkäse mit Honig genommen.

Anzeige
Anzeige
Login