Homepage Rezepte Maisküchlein

Zutaten

1 kleine Dose Maiskörner (etwa 400 g Inhalt)
2 Eier
50 g Mehl
1 EL Schmand oder saure Sahne
Cayennepfeffer
brauner Zucker
1 EL Butter
1 EL Öl

Rezept Maisküchlein

Für den Vegetarier in Eile als kleine Vorspeise oder auch als Hauptgericht das ideale Rezept - und das Tollste, es schmeckt richtig gut.

Rezeptinfos

unter 30 min
leicht

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kleine Dose Maiskörner (etwa 400 g Inhalt)
  • 2 Eier
  • Salz
  • 50 g Mehl
  • 1 EL Schmand oder saure Sahne
  • Cayennepfeffer
  • brauner Zucker
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Öl

Zubereitung

  1. › Den Mais in ein Sieb schütten, dabei die ablaufende Flüssigkeit auffangen. Dann die Maiskörner kurz mit warmem Wasser abspülen. Die Hälfte der Körner mit 2 EL der Flüssigkeit fein pürieren und durch ein Sieb streichen.
  2. › Die Eier trennen. Eigelb mit 1 Prise Salz verrühren und beiseitestellen (das intensiviert die gelbe Farbe). Inzwischen das Eiweiß mit 1 Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.
  3. › Das Eigelb mit dem pürierten Mais, dem Mehl und Schmand oder saurer Sahne verrühren. Diese Masse mit Salz, Cayennepfeffer und etwas Zucker würzen. Nun Eischnee und restliche Maiskörner behutsam unter die Masse heben, damit sie schön locker wird.
  4. › In einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe die Butter und das Öl erhitzen. Mit einem Esslöffel von der Masse kleine Häufchen ins Fett setzen, diese mit dem Löffelrücken leicht glatt streichen und dann 1-2 Minuten braten, bis die Unterseite goldbraun ist. Die Maisküchlein wenden und in 1-2 Minuten fertig braten. Am besten gleich servieren – zu Steaks, Braten oder einem Ragout.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Damit lässt sich spielen.

Die Küchlein erinnern etwas an Omelettes und sind junger Mais pur. Gleiches werde ich mit jungen Erbsen probieren. Dazu gab's Kürbis-Ragout.

Anzeige
Anzeige
Login