Homepage Rezepte Mandarinen-Torte

Zutaten

4 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Speisestärke
2 Blatt weiße Gelatine
500 g Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
3 Päckchen Vanillezucker
4 EL Rum (ersatzweise Mandarinensaft)
Backpapier für die Form

Rezept Mandarinen-Torte

Rezeptinfos

mehr als 90 min
305 kcal
mittel

Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stück)
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Speisestärke
  • 2 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Dose Mandarinen (312 g Inhalt)
  • 500 g Sahne
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL Rum (ersatzweise Mandarinensaft)
  • Backpapier für die Form

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen. Die Backform mit Backpapier belegen. Eier trennen, Eiweiße steif schlagen. Eigelbe, 4 EL Wasser, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und unterrühren. Eischnee unterheben. Den Teig in die Form füllen. Im Ofen bei 180° (Mitte, Umluft 160°) 20 Min. backen. Auskühlen lassen.
  2. Die Gelatine einweichen. Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen. 120 ml Mandarinensaft leicht erwärmen, die Gelatine darin auflösen. 15 Min. kalt stellen. Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. 4 EL Sahne in eine Tortenspritze füllen. Die übrige Sahne dritteln. Ein Drittel mit dem gelierenden Mandarinensaft verrühren.
  3. Den Biskuit zweimal quer durchschneiden. Einen Boden mit Rum tränken, mit einem Drittel der weißen Sahne bestreichen. Den zweiten Boden auflegen. 12 Mandarinen beiseite legen, die übrigen auf dem Boden verteilen. Gleichmäßig mit der Mandarinensahne bestreichen.
  4. Den dritten Boden auflegen. Die Torte mit der restlichen Sahne rundum bestreichen. Mit 12 Sahnetupfern und je 1 Mandarine darauf garnieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Den Teig mit

50 g gehackten Mandeln gefestigt und in Muffinförmchen abgebacken. Einen Teil der Sahne durch Magerquark ersetzt und die Mandarinen unter diese Masse gehoben. So kamen dann Käsesahne-Cupcakes heraus.

Lecker!!

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login