Rezept Mangoldsalat mit Aprikosen

Ein wunderbarer Sommersalat mit Mangold und Aprikosen. Halloumi ist ein fester Schafskäse aus Zypern.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
99 federleichte vegetarische Genussrezepte
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 370 kcal

Zutaten

100 g
2 Stiele
1 TL
Aprikosenkonfitüre (nach Belieben)
2 EL
Reisessig
3 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Käse – falls zu salzig – nach Belieben 10-15 Min. wässern. Mangoldblätter verlesen, waschen, trocken schleudern und auf zwei große Teller verteilen. Die Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen, die Hälften in Spalten schneiden. Die Himbeeren verlesen. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Die Minze waschen und trocken tupfen, kleine Blätter ganz lassen, den Rest zerpfücken.

  2. 2.

    Für das Dressing die Konfitüre mit 1 EL Essig und Chili verrühren, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Den Käse mit Küchenpapier trocken tupfen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

  3. 3.

    1 ½ TL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Aprikosenspalten darin kurz anbraten, dann herausnehmen. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen. Den Käse darin in 4-5 Min. auf beiden Seiten goldgelb braten und herausnehmen. Den Bratsatz mit dem übrigen Essig ablöschen und unter das Dressing rühren. Aprikosen, Käse und Himbeeren auf dem Salat verteilen und das Dressing darüberlöffeln. Mit der Minze bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Roher Mangold in großen Mengen ist giftig

100 Gramm roher Mangold enthalten 650 mg Oxalsäure. In größeren Mengen ist Oxalsäure giftig; bei einer Zufuhr von 5 bis 10 Gramm besteht Lebensgefahr. Die Säure behindert die Resorption von Kalzium im Körper. Bei einem erhöhren Risiko für Harnsteine und Osteoporose sollte auf oxalsäurereiche Lebensmittel verzichtet werden. (Quelle: Der Brockhaus Ernährung)

senftöpfchen
Rote Bete, Spinat und Schokolade

enthalten Oxalsäure und einige andere unserer gerne gegessen Lebensmittel, zwar in unterschiedlichen Mengen, doch Übermengen werden nicht verzehrt oder doch?

Ja und dann noch etwas Kalzium dazu, vielleicht ein Glas Milch und schon ist der Pegel wieder anders. Sahne oder wie hier im Rezept der Halloumi, gleichen Kalziummangel  innerhalb der Mahlzeit etwas aus.

Ja und Leute die empfindlich regieren auf diese Stoffe/Säuren, die sehen sich vor  und essen was sie vertragen?!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login