Rezept Matjestatar mit Apfel und Kresse

Matjessalat ist ein Klassiker, der immer wieder gerne gegessen wird. Er passt auf Brot oder zu Pellkartoffeln.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große Diabetiker-Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 570 kcal

Zutaten

250 g
1
säuerlicher rotschaliger Apfel (ca. 200 g)
1 TL
mittelscharfer Senf
2 TL
1/2 Kästchen
2 Scheiben
Vollkornbrot (à 60 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Matjesfilets kurz unter fließendem kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Filets mit einem scharfen Messer möglichst klein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in möglichst kleine Würfel schneiden.

  2. 2.

    Den Apfel waschen, abtrocknen und vierteln. Stiel und Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel samt Schale in kleine Würfel schneiden.

  3. 3.

    Den Zitronensaft mit Senf und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl unterschlagen. Matjes-, Zwiebel- und Apfelwürfel mit der Vinaigrette mischen.

  4. 4.

    Die Gartenkresse waschen, vom Beet schneiden und unter das Tatar mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Matjestatar entweder auf den Brotscheiben verteilen oder aber das Brot zum Tatar essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Auf Salat.

Bei mir gesellten sich noch Physalis und etwas Dill dazu. Und dann lohnt es, statt der eingelegten Matjes nordischer Art (in Öl) die eingeschweißten in milder Salzlake zu kaufen. Die brauchen dann nicht mit Wasser abgespült zu werden.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login