Homepage Rezepte Omelett mit Räucherforelle

Rezept Omelett mit Räucherforelle

Man kann eine geräucherte Forelle solo mit etwas Meerrettich essen. Man kann sie aber auch mal als Füllung in ein luftiges Omelett stecken.

Rezeptinfos

unter 30 min
515 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 2 PORTIONEN (2 Omeletts)

Zubereitung

  1. Die Zutaten abwiegen und bereitstellen.
  2. Das Forellenfilet vorsichtig in 2-3 cm große Stücke zupfen. Dabei nach Bedarf die Gräten entfernen. Den Dill waschen, trocken schütteln, zupfen und grob hacken. Etwas Dill über den Fisch streuen. Saure Sahne mit dem restlichen Dill verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Eier in eine kleine Schüssel aufschlagen. Milch oder Sahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles mit einer Gabel verschlagen.
  4. Die Hälfte der Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und etwas bräunen. Die Hälfte der Eiermischung in die Pfanne gießen, mit einem hölzernen Pfannenwender knapp 1 Min. ständig rühren. Sobald die Mischung beginnt sämig zu werden, in der Pfanne verteilen und nicht mehr bewegen. Die Hälfte des Fischs auf eine Omeletthälfte geben und das Omelett zusammenfalten. Die Pfanne vom Herd nehmen und für 1 Min. einen Deckel auflegen, dann das Omelett auf einen Teller gleiten lassen.
  5. Das zweite Omelett mit den restlichen Zutaten backen. Mit saurer Sahne garnieren.
Rezept bewerten:
(14)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

10 aromatische Forellen-Rezepte

10 aromatische Forellen-Rezepte

Alles zum Thema Räuchern

Alles zum Thema Räuchern

Warenkunde: Forelle

Warenkunde: Forelle