Homepage Rezepte Orangen-Guglhupf

Rezept Orangen-Guglhupf

Für die lassen wir alles stehen: Dank Schoko, Nuss und Orange haben diese Gugl echtes Suchtpotenzial.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
355 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Förmchen à 100 ml

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Förmchen à 100 ml

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Förmchen evtl. einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Paranüsse hacken. Die Orange heiß abwaschen, abtrocknen und etwa 1,5 TL Schale fein abreiben. Die übrige Schale mit dem Zestenreißer abziehen, ggf. blanchieren und für die Deko beiseitestellen. Den Saft auspressen (es sollten 60 ml Saft ergeben). Die Kuvertüre fein hacken.
  2. Den Orangensaft erhitzen, auf die gehackte Kuvertüre gießen und rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Butter zerlassen und mit Orangenschale, Zucker, 1 Prise Salz und der Orangen-Schoko-Masse schaumig rühren. Das Ei unterrühren.
  3. Das Mehl mit Backpulver auf die Eimasse sieben und unterheben. Die Nüsse untermischen. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen (Mitte) 15-20 Min. backen. Die Küchlein herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
  4. Für die Deko die Kuvertüre hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Über die Gugl laufen lassen. Die Orangenzesten in Zucker wälzen und die Gugl damit garnieren.

 

Der Paranussbaum wächst wild in den tropischen Regenwäldern Südamerikas. Von den köstlichen Nüssen sollte man wegen des in den Schalen enthaltenen Aflatoxins nicht zu viele auf einmal verzehren – kleine Mengen in Mini-Gugln sind aber kein Thema! Sie können die Nüsse mit den dünnen Häutchen verwenden, sie brauchen nicht geschält werden. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)
Login