28 saftige Orangenkuchen Rezepte

Obstkuchen sind immer gern gesehene Schmankerl. Hier kommen leckere Rezepte für fruchtige Orangenkuchen.

Das Beste am Orangenkuchen ist, dass du ihn das ganze Jahr über backen kannst! Denn Orangen gibt es ganzjährig zu kaufen – das größte Angebot gibt es aber von November bis März. Also ist ein Orangenkuchen das beste Gebäck für die kalte Jahreszeit, wenn die anderen Obstsorten Winterpause haben.

Unsere Rezepte für die fruchtigen Kuchen sind ganz vielfältig: vom klassischen Obstkuchen in der Springform gebacken, über Blechkuchen und Küchlein im Glas bis hin zur französischen Tarte à l'orange. Unglaublich lecker und dabei so einfach und ohne viele Zutaten zu backen.

Ob Hefe-, Mürbe-, Biskuit- oder der klassische Rührteig: Die Wahl bleibt ganz dir überlassen. Für die einfache Version eines Orangenkuchens benötigst du nur einen Rührteig aus Butter, Zucker, Eiern, Mehl und Backpulver, zu dem du geraspelte Orangenschale und nach Belieben Orangeat hinzugibst. Auch ein wenig Orangensaft eignet sich gut für ein volles Aroma – wenn du widerstehen kannst, ihn selbst zu trinken. Auf den Kuchen kannst du zusätzlich noch Orangenscheiben (ohne Schale) legen und das Ganze im Ofen backen.

Hübsch dekorieren kannst du deinen Kuchen auch nach dem Backen mit weiteren Orangenscheiben, einer Frischkäsehaube (einfach Puderzucker und Frischkäse vermischen) oder Schokolade.

Oder du tränkst den noch heißen Kuchen mit einem Sirup aus Saft, Wasser und Zucker, dann wird er besonders saftig. Dafür kannst du alternativ auch Orangenmarmelade verwenden, die du erwärmst und glattrührst.

Wie du siehst, kann die Zubereitung sehr einfach sein. So ein Stück leckeren Kuchen kannst du nach dem Essen als Dessert servieren oder am Nachmittag zu Kaffee oder Tee. Wir haben ganz verschiedene Varianten für dich herausgesucht, damit es auch nie langweilig wird: Wie wäre es mit einem Orangen-Quarkkuchen? Von außen scheint der Kuchen recht unspektakulär. Doch in ihm verstecken sich neben jeder Menge Orangenfilets auch noch köstlicher Orangenquark.

Etwas anspruchsvoller ist da schon das Rezept für die auch optisch sehr ansprechende Blutorangentarte. Für die musst du etwas mehr Zeit einplanen, denn du brauchst zunächst einen Mürbeteig: Die Zutaten Zucker, weiche Butter, Mehl, Eigelb, etwas Backpulver, 1 Prise Salz und etwas Zitronenschale verkneten. Zügig arbeiten, denn je länger man knetet, desto flüssiger wird die Butter und desto klebriger der Teig. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. in den Kühlschrank legen.

Der Mürbeteig kommt dann in eine Tarteform und wird vorgebacken. Mehr zum Thema Tartes und Blindbacken erfährst du hier. Auf den abgekühlten Boden kommt eine leckere Creme sowie filetierte Orangenschnitze und Puderzucker. Vielleicht etwas anspruchsvoller, aber das beeindruckte Staunen deiner Gäste wird dein Lohn sein.

Lasst es euch schmecken!

Du hast Lust auf noch mehr super Rezepte mit der runden Vitamin-C-Bombe? Hier kommst du zu Rezepten für: Orangensorbet | Spekulatius-Orangentorte | Orangenwaffeln

Anzeige
Anzeige
Login