Rezept Pfeffersteak mit grünem Spargel

Line

Der Liebhaber eines ordentlichen Stücks Fleisch wird Sie auch für die raffinierte Bärlauch-rosa-Pfeffer-Butter loben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Blitzmenüs für zwei
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 780 kcal

Zutaten

1 EL
rosa Pfefferkörner

Zubereitung

  1. 1.

    Die Bärlauchblätter waschen, trocken schütteln und sehr fein schneiden. Den rosa Pfeffer mit 1 kräftigen Prise Salz im Mörser grob zerstoßen. Alles unter die Butter rühren. Butter auf die Alufolie geben, zu einer Rolle formen und ins Tiefkühlfach legen.

  2. 2.

    Die Kartoffeln gründlich waschen, mit Schale und Kümmel in einem Topf mit Wasser bedeckt in ca. 15 Min. garen.

  3. 3.

    Inzwischen den Backofen auf 120° vorheizen. Den Spargel im unteren Drittel schälen, die Enden abschneiden und die Stangen längs halbieren. Die Steaks mit Küchenpapier trocken tupfen, auf beiden Seiten salzen und pfeffern.

  4. 4.

    Eine Grillpfanne erhitzen und 1 EL Öl hineingeben. Die Steaks einlegen und bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3-5 Min. (medium oder durch) braten. Das Fleisch in eine ofenfeste Form geben und im Backofen ziehen lassen, bis der Spargel und die Kartoffeln fertig sind.

  1. 5.

    Das restliche Öl in die Grillpfanne geben und den Spargel darin unter regelmäßigem Wenden 5-6 Min. braten. Salzen und pfeffern.

  2. 6.

    Die Kartoffeln abgießen, pellen und mit den Steaks und dem gebratenen Spargel auf zwei vorgewärmte Teller verteilen. Die Pfefferbutter in Scheiben schneiden und auf das Fleisch geben.

Rezept-Tipp

Weitere Rezepte & Tipps zur Zubereitung

>> Spargel

>> Bärlauch

>> Fleisch

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Spargel schälen & zubereiten

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

bonsai
Steak aus dem Kühlschrank vorher nehmen

In diesem Rindersteak Rezept wird empholen das Fleisch vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen. Warum eigentlich?

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login