Rezept Portwein-Schalotten mit Pfeffer-Polenta

Die süßlich-herzhaften Portwein-Schalotten passen toll zu gebratenen Polentascheiben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vegetarisch vom Feinsten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 335 kcal

Zutaten

2 EL
Puderzucker
½ l roter süßlicher Portwein
1
Lorbeerblatt

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schalotten schälen, aber ganz lassen. Den Puderzucker in einem Topf hellbraun karamellisieren, die Schalotten darin schwenken, dann den Portwein dazugießen. Die Gewürze dazugeben, die Flüssigkeit aufkochen und die Schalotten zugedeckt bei schwacher Hitze in 30-40 Min. weich köcheln.

  2. 2.

    Die Schalotten aus dem Sud nehmen und in eine Schüssel geben. Den Sud durch ein Sieb wieder in den Topf geben und bei starker Hitze offen auf etwa 150 ml einkochen. Den eingekochten Sud durch ein Sieb über die Schalotten gießen und diese zugedeckt mind. 2 Std. marinieren.

  3. 3.

    Direkt vor dem Servieren erneut erhitzen, die kalte Butter stückchenweise mit dem Schneebesen einarbeiten, bis die Sauce sämig und glänzend ist.

  4. 4.

    Für die Pfeffer-Polenta den Käse fein reiben und die Pfefferkörner im Mörser zerstoßen.

  1. 5.

    In einem Topf ½ l Wasser aufkochen, Salz zugeben. Polentagrieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Nach Packungsangabe bzw. in 5-10 Min. ausquellen lassen, dabei öfter umrühren. Käse, Pfeffer und 1 EL Öl hineinrühren.

  2. 6.

    Die Polenta auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech (oder eine flache Schale) geben, mit einer Palette 1 ½-2 cm dick ausstreichen, abkühlen und fest werden lassen.

  3. 7.

    Kreise von 6-8 cm Ø ausstechen und im restlichen Öl von beiden Seiten goldgelb braten. Die heißen Polenta-Scheiben nach Belieben mit Pfeffer bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login