Homepage Rezepte Quark-Schmarren mit Johannisbeeren

Rezept Quark-Schmarren mit Johannisbeeren

Diese Süßspeise ist eiweißreich und Low Fat zugleich - perfekt als Belohnung in der Abnehm-Zeit.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Johannisbeeren waschen, in einem Sieb gut abtropfen lassen und von den Stielen zupfen.
  2. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit den Rührbesen des Handrührgeräts zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe in einer Rührschüssel mit dem Quark, der Milch und 1 EL Zucker schaumig schlagen. Den Eischnee daraufsetzen, das Mehl darüberstreuen und alles mit einem Schneebesen vorsichtig vermischen. Nicht zu kräftig rühren, sonst fällt der Eischnee zusammen.
  3. Das Öl mit einem Pinsel in einer beschichteten Pfanne (ca. 26 cm Durchmesser) verteilen und erhitzen. Den Teig hineingeben und bei kleiner Hitze ca. 8 Min. backen, bis die Unterseite goldbraun ist.
  4. Die Johannisbeeren auf den Teig streuen. Dann den Pfannkuchen mithilfe von zwei Gabeln oder Pfannenwendern in Stücke reißen und wenden. Den restlichen Zucker (1 EL) zwischen den Stücken verteilen und alles noch 2-3 Min. backen, bis die Teigstücke goldbraun sind und der Zucker karamellisiert ist.

Dank Quark im Teig ist der Schmarren eiweißreich und ideal für sportliche Menschen, die Süßes lieben. Statt mit Johannisbeeren können Sie den Schmarren ebenso mit Heidelbeeren zubereiten. Auch tiefgefrorene Früchte eignen sich - die kleinen Beeren tauen blitzschnell auf. Beim Wenden die einzelnen Pfannkuchenstücke nicht zu stark zerdrücken und schon gar nicht verrühren. Sonst wird der Schmarren matschig.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

57 schnelle Gerichte unter 500 Kalorien

57 schnelle Gerichte unter 500 Kalorien

59 vegetarische Gerichte unter 500 Kalorien

59 vegetarische Gerichte unter 500 Kalorien

23 Bowls unter 500 Kalorien

23 Bowls unter 500 Kalorien

Rezeptkategorien