16 Bowls unter 500 Kalorien

Bowls liegen im Food-Trend! Sie enthalten viele gute Zutaten, überzeugen mit gesunden Nährwerten und schmecken frisch und lecker. Wie du bei der Zubereitung auch noch auf wenige Kalorien achten kannst, erfährst du hier!

Ob Buddha, Poké oder Super-Bowl: die Schüsseln voller Glück schmecken immer, da du sie ganz nach deinem Geschmack zubereiten kannst. Aber: Je nach Zutaten können die Gerichte pro Portion ganz schön was auf die Waage bringen.

Wenn du auf Diät bist, dich Low Carb ernährst oder einfach bei deiner Ernährung auf kalorienarme Gerichte setzt, haben wir die passenden Rezepte für dich parat, die dir beim Abnehmen helfen können.

Je saisonaler und regionaler deine Obst- und Gemüsesorten, desto besser. In Bowls werden gerne sogenannte Superfoods aus fernen Ländern verwendet. Dabei funktioniert das Ganze auch mit heimischen Zutaten! Bester Beweis: Unsere Grünkohl-Hirse-Bowl liefert dir Vitamine und Mineralstoffe satt und ist perfekt für den Winter.

Im Sommer überzeugt uns hingegen die orientalische Veggie-Bowl mit Quinoa, Tomaten, Zucchini, Paprika und vielem mehr.

Wenn es exotischer sein soll, versuch doch mal dieses köstliche Tex-Mex-Gericht: eine Nacho-Bowl mit BBQ-Bohnen, die trotz Minutensteaks vom Rind, Mais und Bohnen nur 475 kcal pro Portion hat! 

Bowls sind übrigens auch prima zum Vorbereiten für dein Mittagessen im Büro geeignet: Das siehst du z. B. beim Meal-Prep-Rezept für die Rotkohl-Buddha-Bowl. Für Süßkartoffel-Fans haben wir eine Bowl mit Süßkartoffel-Nudeln in petto: Der Clou sind hier die Spaghetti, die nicht aus Mehl, sondern aus Süßkartoffeln bestehen und schonend gedämpft werden.

Und auch für's schnelle Frühstück ist gesorgt: Die Super-Bowl mit Granatapfel & Quinoa ist glutenfrei und bringt die Energie der Sonne auf deinen Frühstückstisch! Oder vielleicht ist die Chia-Samen-Bowl mit Granatapfel was für dich – die kann sogar ganz einfach im Thermomix zubereitet werden.

Login