Homepage Rezepte Quitten-Muffins

Zutaten

3 EL Weinbrand
100 g Butter
2 Eier
⅓ Becher Zucker (1 Becher = 1 Sahnebecher mit 200 ml)
¾ Becher Quittengelee
2 TL Backpulver
3 EL Milch
1 Prise Salz
12 Papier-Backförmchen

Rezept Quitten-Muffins

Diese Muffins verdanken ihren Geschmack der Kombination aus Quitten, Feigen und Ingwer. Gebräunte Butter sorgt zusätzlich für Aroma.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
230 kcal
mittel

Für 1 Muffinsblech (12 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Muffinsblech (12 Stück)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Blechvertiefungen mit Papier-Backförmchen auslegen. Die Feigen mit dem Weinbrand übergießen. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und langsam erhitzen, bis sie goldbraun ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Eier trennen. Die Eigelbe mit Zucker schaumig rühren. Die Feigen mit der braunen Butter pürieren und mit ½ Becher Quittengelee und dem Ingwer in die Eigelbmasse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren und die Milch zufügen. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen und behutsam unter die Masse ziehen.
  3. Den Teig in die Papierförmchen füllen und im Backofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 25 Min. backen. Das restliche Quittengelee erwärmen und die Muffins damit überziehen. Leicht abgekühlt aus den Formen lösen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

So lala

Für Muffins ein doch recht aufwändiges Rezept. Die Meinung aller Geburtstagsgäste  war: "so lala". Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten :-).

Anzeige
Anzeige
Login