Homepage Rezepte Radicchio mit Kumquat-Möhren und Safran-Frischkäse-Dip

Zutaten

1 Msp. Safranfäden
Meersalz
¼ TL getrocknete grüne Pfefferkörner
Cayennepfeffer
300 g Bundmöhren
4-5 Kumquats (ca. 50 g)

Rezept Radicchio mit Kumquat-Möhren und Safran-Frischkäse-Dip

Rezeptinfos

60 bis 90 min
280 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Für den Dip die Orange heiß waschen und abtrocknen. Etwa 1 TL Schale fein abreiben, die restliche Schale mit dem Zestenreißer abziehen und beiseitestellen. Den Saft auspressen. Die Safranfäden mit 1 Prise Meersalz im Mörser fein zerreiben, mit 2 EL Orangensaft verrühren und 10 Min. ziehen lassen.
  2. Den grünen Pfeffer im Mörser mittelgrob zerstoßen. Mit dem Frischkäse, Agavensirup, Limettensaft und der Safranmischung verrühren. Den Dip mit Cayennepfeffer abschmecken und 1 Std. in den Kühlschrank stellen, damit sich die Aromen entfalten können.
  3. Inzwischen die Möhren putzen, schälen und auf einem Gemüsehobel schräg in dünne Scheiben hobeln. In kochendem Salzwasser 1-2 Min. blanchieren, herausnehmen, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen. Den restlichen Orangensaft mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen. Die Möhrenscheiben darin 30 Min. marinieren.
  4. Inzwischen die Kumquats heiß waschen, abtrocknen und in sehr dünne Scheiben schneiden, dabei die Kerne entfernen. Den Radicchio putzen, die Blätter ablösen, waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Die Brunnenkresse abbrausen und trocken schütteln. Den Schinken in Streifen schneiden.
  5. Den Radicchio auf große Teller verteilen. Die Möhren mit den Kumquatscheiben mischen und in der Mitte der Teller anrichten. Den Schinken und die Brunnenkresse daraufgeben. Den Dip mit Orangenschale bestreuen, über den Salat löffeln oder extra dazu reichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

farblich unglaublich schön

1/4 Kästchen Brunnenkresse??? Brunnenkresse wird nur im Bund verkauft. Ich sehe zwar, dass es auf dem Foto Brunnenkresse ist, aber die Kresse im Kästchen ist immer Gartenkresse - ein eminenter Unterschied. Och ja, Ihr könnt uns nicht immer alles weismachen.

Ich habe mir selbst mal eingebildet...

Wasserkresse im Gartenteich zu ziehen und war dann ganz enttäuscht, als das nichts wurde. Freifließend, also zum nächsten Bach (300 m) Luftlinie gestiefelt und die Küchenreste da hineingekippt - wurde auch nichts. Jedes Mal muss ich an diesen Selbstversuch denken, wenn ich Brunnen- / Wasserkresse in den Rezepten entdecke. Wie es richtig geht, finden Interessierte hier.

@Rinquinquin, was mache ich mit einem 3/4 Bund, das ich jedes Mal übrig habe? Die paar Blättchen, die man nur immer braucht. Mir war der "Abfall" dann immer zu viel.

@aphrodite

Schau doch mal hier.

Es ist wahr, meistens wird in den Rezepten weniger verlangt als es als Bund gibt. Ich bin selbst auch ein Liebhaber dieses Gewächses, bekomme es aber wirklich nur bei uns im Frischeparadies.

Anzeige
Anzeige
Login