Rezept Ras-el-hanout-Kipferl

Die Kipferl mit dem exotischen Namen sind orientalisch gewürzt und erhalten durch die marokkanische Gewürzmischung Ras-el-hanout einen ganz besonderen Geschmack.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für etwa 45 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Sweet Basics
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 70 kcal

Zutaten

250 g
1 Päckchen
Vanillezucker
1
1/2 TL Ras-el-hanout (marokkanische Gewürzmischung, gibt es im Asia- oder Orient-Laden)
70 g
150 g
100 g
Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  1. 1.

    Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben. Schale in einer Schüssel mit Mehl, Mandeln, Vanillezucker, Ras-el-hanout und Zucker mischen.

  2. 2.

    Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Eigelb zum Mehl in die Schüssel geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Butterbrotpapier wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

  3. 3.

    Backofen auf 170 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 150 Grad). Das Backblech mit Backpapier auslegen. Vom Teig walnussgroße Stücke abzupfen und zu kleinen Rollen formen, die an den Enden spitz werden. Zu Hörnchen biegen und auf das Blech legen. Im Ofen (Mitte) etwa 12 Minuten backen. Abkühlen lassen.

  4. 4.

    Inzwischen Kuvertüre fein hacken, in eine Metallschüssel geben und im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Die Kuvertüre in Linien über die kalten Kipferl laufen lassen, fest werden lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login