Homepage Rezepte Rhabarber-Muffins

Zutaten

175 g Rhabarber
185 g Zucker
300 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
1 EL Puderzucker
Fett für die Form

Rezept Rhabarber-Muffins

Rezeptinfos

60 bis 90 min
270 kcal
leicht

FÜR 12 STÜCK

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 12 STÜCK

Zubereitung

  1. Rhabarber waschen, putzen und in sehr kleine Würfel schneiden. Rhabarberwürfel mit 30 g Zucker mischen und ziehen lassen.
  2. Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Muffinblech fetten und kalt stellen. 200 g Mehl, 125 g Zucker, Backpulver und 1/4 TL Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Ei in einer zweiten Schüssel verquirlen. 125 g Butter unterrühren. Die Mehlmischung unterrühren. Rhabarberwürfel unterheben.
  4. Teig in die Vertiefungen der Form füllen. Restliches Mehl, übrigen Zucker, 1 Prise Salz und restliche Butter zu Streuseln verarbeiten. Auf dem Teig verteilen. Im Backofen (Mitte) 25 Min. backen.
  5. Muffins 5 Min. ruhen lassen, dann aus der Form lösen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Sie können gar nicht genug von Rhabarber bekommen oder suchen noch Tipps für die Zubereitung von Rhabarber? Dann schauen Sie doch einfach in unserem großen Special für Rhabarber-Rezepte und Tipps vorbei.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(13)

Kommentare zum Rezept

Leckere Variante

Mal etwas anderes als  der altbekannte Rhabarbarkuchen mit Baiserhaube. Den Kindern waren die Muffins nicht zu sauer und sie lieeeeeeben Streusel. Zum Muffinteig habe ich Roggen- und Weizenmehl je zur Hälfte genommen. In die Streusel mischte ich eine gehörige Portion Zimt.

Megalecker- das nächste mal aber mehr Rhabarber

Für meinen Geschack darf es gerne das Doppelte sein. Das nächste mal kaufe ich 400 g Rhabarber. Was nach dem Putzen übrig bleibt, kommt in den Teig - freu mich schon drauf, wird es bald wieder geben.

Von uns gibt es volle Punktzahl.

Etwas feiner

Hab 2 große Eier genommen, etwas weniger Mehl, zusätzlich gemahlene Mandeln. Den Rhab. hatte ich eingefroren, hab ihn mit Zucker bestreut auftauen lassen und samt Flüssigkeit in den Teig gerührt. 30 min nach dem Backen hatte die Jugend alle 12 aufgegessen. Von uns volle Punktzahl!

Lecker

Ich habe 175 g geputzten Rhabarber genommen, etwas Zimt in den Teig, alles in allem wirklich sehr lecker und einfach zu machen.

Diesmal habe ich 330 g geputzen Rhabarber genommen ...

... vertragen die Muffins gut. Ganz nach unserem Geschmack.

 

Mmmh...

..diese Muffins gehen so schnell, gelingen leicht und schmecken super! Ich habe sie ohne Streusel gemacht und den Rhabarber gleich in den Teig gemixt. Dann sind sie überall im Muffin verteilt.

lecker!

Dank der Kommentare zur Rhabarbermenge habe ich hier auch etwas mehr genommen und das Ergebnis war super. Normalerweise sind Muffins ja ratz fatz gemacht, aufgrund des Streuselteig dauert es hier etwas länger. Aber für Streusel, macht man sich diese Mühe doch immer wieder gerne. :-)

mehr Rhababer

Meine erste Rhababer saison und gleich so ein leckeres Ergebnis. Für gewöhnlich richtige ich mich erst nach Rezept aber diesmal habe ich die Tips aus den vorangegangenen Kommentare mit einbezogen und mehr Rhababer bei gleichbleibender Zuckermenge verwendet. Den Rhababer habe ich mit dem Zucker über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Bevor ich den Rhababer unterhob hab ich erst den ausgetretenen Saft ordentlich mit dem Teig verrührt.

Ein Dessert schnell gemacht

Dank der Kommentaren habe ich fast 400 g Rhaberber genommen und da ich der Rhabarber nicht ganz so klein geschnitten hatte, die Masse in kleine weiße Porzelan Förmchen gefüllt. Dafür habe ich nur 8 Stücke rausbekommen. Aber was für einen Geschmack, ganz himmlich. Wir haben die ersten als Dessert lauwarm gegessen und er wird bei uns im Stammprogramm meiner Küche bleiben. Von mir die volle Punktzahl.

Backzeit

Noch was vergessen. Für die Förmchen habe ich 40 Minuten backzeit gebraucht.

Anzeige
Anzeige
Login