rhabarber_kuchen
Rezepte

Rhabarberkuchen

Am liebsten wird Rhabarber als Kuchen genascht. Die feine Säure des Rhabarber harmoniert einfach zu gut mit süßem Teig, Cremes oder einfach nur Schlagsahne.

Klassische Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen mit Streusel

Blechkuchen

Rhabarberkuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Rhabarber

Rhabarber und Früchte

Rhabarberkuchen mit Schuss

Rhabarber-Kleingebäck

Weitere Rezepte für Rhabarberkuchen

Häufig gestellte Fragen & Zubereitungstipps

Herkunft & Charakteristika

Als Heilpflanze hatte Rhabarber bereits vor 4.000 Jahren in China große Bedeutung. Als Gemüse (nicht als Obst (!), da nur die Stängel, nicht der Fruchtstand verzehrt werden) kennt man Rhabarber erst seit Mitte des 18. Jahrhunderts. Die Staude mit knollig verdickten fleischigen Wurzeln wird weltweit in allen gemäßigten Klimazonen angebaut. Im Handel werden alle Sorten mit hellrotem Fleisch, grünem Stielende und mildem Aroma Himbeerrhabarber genannt. Herber im Geschmack ist der rotfleischige Blutrhabarber.

Saison & Einkauf

Rhabarber kann ab April bis Johanni (24. Juni) geerntet werden – danach braucht die Pflanze Zeit zur Regeneration für die Ernte im nächsten Jahr. Achte beim Kauf darauf, dass die Stängel fest sind.

Verwendung

Rhabarber wird wie Obst zubereitet. Er schmeckt hervorragend als Kuchenbelag oder als Kompott. Bereite doch mal ein Erdbeer-Rhabarber-Kompott zu, eine tolle Kombination!

Achtung: Rhabarber enthält Oxalsäure, die empfindlichen Menschen nach dem Verzehr Magen-Darm-Probleme bereitet. Die Oxalsäure sitzt hauptsächlich in den Blättern, mit zunehmender Reife aber auch in den Stängeln. Deshalb sollte man Rhabarber ab Mitte Juni nicht mehr verzehren und generell niemals roh essen. 

Rhabarber einfrieren

Für den Vorrat kannst du Rhabarber auch einfrieren: Dafür die Stangen waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden und portionsweise in Gefrierbeutel geben - am besten schon die Menge, die du für ein Rezept brauchst.

Wie gesund ist Rhabarber?

Rhabarber liefert nur 13 Kalorien pro 100 Gramm und enthält viel Vitamin C, Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium und den verdauungsfördernden Ballaststoff Pektin. Ideal, um damit eine der täglichen Portionen Gemüse abzudecken. Genießen Sie zum Beispiel zum Nachtisch ein wenig gesüßtes Rhabarberkompott mit Quarkcreme.

Erntetipp

Drehe die Rhabarberstangen beim Ernten möglichst weit unten ab, anstatt sie zu schneiden. In der Regel haben die Pflanzen eine Art Sollbruchstelle, an denen sich die Stangen leicht entfernen lassen. Das Schneiden würde Infektionsstellen begünstigen und die Pflanze beschädigen.

Welche Sorte eignet sich am besten zum Backen?

Grünstielige Sorten sind besonders sauer. Zum Backen empfehlen wir vor allem die rotstieligen Sorten des Rhabarbers.

So schälst du Rhabarber richtig

1.

Schneide die Blattansätze mit einem Messer großzügig von den Rhabarberstangen ab. Wasche die Stangen und lasse sie gut abtropfen.

2.

Nun muss der Rhabarber geschält werden: Löse dazu die Haut am einen Ende der Rhabarberstange mit einem Messer oder auch einem Sparschäler ab, klemme sie zwischen Daumen und Messerspitze fest und ziehe die Haut mitsamt den harten Fäden auf der ganzen Länge der Rhabarberstange ab.

3.

Jetzt kannst du den Rhabarber klein schneiden und nach dem gewünschten Rezept zubereiten. Beim Schneiden kannst du eventuell verbliebene Fäden noch entfernen.  

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Top Suchbegriffe

Login