Rezept Rhabarberkuchen

Line

Wenn der erste Rhabarberkuchen auf dem Tisch steht ist der Sommer nicht mehr weit.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kuchen backen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 320 kcal

Zutaten

250 g
75 g
1 Prise
1
Ei
125 g
Fett für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
600 g
3
125 g
1 Päckchen
Vanillezucker
250 g

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. In eine Mulde in die Mitte Zucker, Salz und Ei geben. Die Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alles vom Rand aus rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Folie gewickelt 30 Min. kalt stellen. Den Backofen auf 175° vorheizen.

  2. 2.

    Teig auf bemehlter Arbeitsfläche auf ca. 30 cm Ø ausrollen. Form einfetten, mit dem Teig auskleiden, einen 3 cm hohen Rand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren. Im Ofen (unten, Umluft 160°) 20 Min. vorbacken.

  3. 3.

    Inzwischen Rhabarber waschen, putzen, Haut abziehen. Stangen in 5 cm lange Stücke schneiden. Eier, Zucker, Vanillezucker und Sahne verquirlen.

  4. 4.

    Gemahlene Nüsse auf dem Teigboden verteilen, dann die Rhabarberstücke. Eier-Sahne-Guss darüber gießen. Kuchen in 30-35 Min. goldgelb backen.

Rezept-Tipp

Entdecken Sie auch das schnelle Rhabarberkuchen Rezept aus dem GU Kochbuch "Expressbacken".  Ist Rhabarber Obst oder Gemüse? Worauf sollte man beim Kauf achten? Wissenswertes und Tipps zum Rhabarber finden Sie hier

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Lyonergirl
Lecker!!!

Blindbacken ist aber nicht notwendig! Geht auch so. ;-)

kochtrix
Passt der text zum rezept?

Hier passen die Schritte 4-5 doch gar nicht zum rezept. Oder ?

küchengötter
@kochtrix

...tatsächlich, hier hatte der fehlerteufel zugeschlagen. Wir haben das Rezept korrigiert. Viele Grüße, Die Küchengötter

KleineKöchin
Geschmacklich ist der Sommer dann da...

Dieser Kuchen hat mir sehr gut geschmeckt, allerdings kam ich mit der Backzeit letztendlich nicht mal annähernd hin.

Nach den 35 Minuten war der Kuchen schon sehr braun oben und am Rand, aber innen noch vollkommen flüssig.

Musste ihn dann mit Folie abdecken und insgesamt mehr als eine Stunde im Ofen lassen.

Das Ergebnis hat dann aber trotzdem überzeugt und uns allen sehr geschmeckt.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login