Homepage Rezepte Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutaten

250 g Mehl
75 g Zucker
125 g kalte Butter
1 Ei (M)
700 g Rhabarber
80 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Zucker

Rezept Rhabarberkuchen mit Baiser

Rhabarberkuchen mit frischem Rhabarber gibt es nur im Frühling. Am besten schmeckt er natürlich mit einer süßen Baiserhaube.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
345 kcal
mittel

Zutaten für 1 Tarteform (30 cm Ø, 12 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 1 Tarteform (30 cm Ø, 12 Stück)

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Ei zum Mehl geben. Alles mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und zwischen zwei Schichten Klarsichtfolie oder Backpapier rund und ungefähr in Größe der Form ausrollen. Die obere Folien- oder Papierschicht abziehen, den Teig in die Springform stürzen, Folie oder Papier entfernen. Teig mit den Fingern gleichmäßig in die Form drücken, dabei einen 2-3 cm hohen Rand hochziehen. Den Teig in der Form etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Für den Belag Rhabarber waschen und die Enden abschneiden. Wenn sich dabei Fäden lösen, diese gleich mit abziehen. Die Rhabarberstangen in dünne Scheiben schneiden und mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker mischen. Crème fraîche mit den Eigelben, dem restlichen Zucker und Mandeln oder Haselnüssen in eine Schüssel füllen und mit dem Schneebesen kräftig durchschlagen.
  4. Backofen auf 180 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 160 Grad). Rhabarber auf dem Teigboden verteilen, Crème-fraîche-Guss gleichmäßig darüberlaufen lassen. Den Kuchen im Ofen (Mitte) etwa 25 Minuten backen.
  5. Nach etwa 15 Minuten fürs Baiser die Eiweiße mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen und den Eischnee weiter schlagen, bis er schön glänzt.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Das Baiser mit einem großen Löffel auf dem Kuchen verteilen und verstreichen und dabei kleine Spitzen hochziehen. Oder in einen Spritzbeutel füllen und als Gitter auf den Kuchen spritzen. Den Kuchen wieder in den Ofen schieben und noch einmal etwa 20 Minuten backen, bis das Baiser schön gebräunt ist.
  7. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann herauslösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Am besten noch am gleichen Tag essen!

Wie gelingt Rhabarberkuchen mit Baiser?
Damit ihr Baiser für den Rhabarberkuchen gelingt, ist es wichtig, sehr frische Eier zu nehmen, das Eiweiß sauber vom Eigelb zu trennen und das Eiweiß mit dem Zucker sehr steif zu schlagen. Weiterhin sollte die Temperatur im Ofen nicht zu hoch gestellt werden, da die Baisermasse eher getrocknet, als gebacken werden sollte. Der Richtwert liegt hier zwischen 160° und 180°. Der Kuchen ist fertig, wenn der Baiser oben ganz trocken und nicht mehr feucht und klebrig ist. So wird der Kuchen am Ende lecker, leicht und knusprig.

Wie wird Rhabarberkuchen gleichzeitig knusprig und saftig?
Damit Ihr Rhabarberkuchen knusprig und saftig wird, sollten Sie den Kuchen mit einem Mürbeteig backen, da dieser im Gegensatz zu Rhabarber eher "trocken" ist und so die Feuchtigkeit vom Rhabarber gut aufsaugen kann. Um zu verhindern, dass sich der Boden mit Feuchtigkeit vollsaugt, können Sie den Boden auch mit Pudding abdecken, bevor Sie die Rhabarberschicht darauf verteilen. Für Frische und Saftigkeit sorgen zum Beispiel Zitrone oder Eierlikör.

Entdecken Sie auch das schnelle Rhabarberkuchen Rezept aus dem GU Kochbuch "Expressbacken".  Ist Rhabarber Obst oder Gemüse? Worauf sollte man beim Kauf achten? Wissenswertes und Tipps zum Rhabarber finden Sie hier.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login