Rezept Rinderrouladen

Line

Die klassischen Rouladen sind etwas Feines, aber kleine Abweichungen sind durchaus erlaubt!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Meat Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 555 kcal

Zutaten

100 g
2 Zweige
2
Gewürzgurken
2 TL
Kapern (nach Belieben)
1 EL
scharfer Senf
1
2 EL
Öl
3/8 l Fleischbrühe (auch sehr fein: Fleischbrühe mit Weißwein oder Bier gemischt)
2 TL
Tomatenmark

Zubereitung

  1. 1.

    Den Speck in grobe Würfel schneiden. Kräuter abbrausen und trockenschütteln, die Blättchen von den Stängeln abzupfen und grob hacken. Den Speck und die Kräuter im Blitzhacker zu einer Paste mixen. Gewürzgurken und eventuell die Kapern klein hacken und mit der Hälfte des Senfs unterrühren. Kräftig pfeffern.

  2. 2.

    Rinderrouladen auf dem Küchenbrett auslegen und mit dem Handballen noch etwas flacher drücken. Salzen und mit dem restlichen Senf einstreichen, dann die Speckpaste darauf verteilen und mit dem Löffelrücken gut verstreichen. Die Ränder der Längsseiten leicht nach innen klappen und die Fleischscheiben von der Schmalseite her zu Rouladen aufrollen. Die Enden mit Rouladennadeln oder Zahnstochern feststecken oder die Rouladen mit Küchengarn verschnüren.

  3. 3.

    Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen und sehr klein würfeln. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Rouladen salzen und pfeffern und im Öl rundherum bei mittlerer Hitze anbraten, dann aus dem Topf nehmen. Die Gemüsewürfel im Bratfett andünsten.

  4. 4.

    Die Brühe in den Topf gießen und das Tomatenmark unterrühren. Die Rouladen wieder in den Topf legen. Die Hitze auf schwache Stufe schalten, Deckel auflegen und die Rouladen etwa 1 1/2 Stunden schmoren, bis sie so richtig schön mürbe und weich sind.

  1. 5.

    Die Rouladen aus dem Topf heben und auf vorgewärmte Teller legen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, auffangen und wieder zurück in den Topf schütten. Die Crème fraîche unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Rouladen servieren. Dazu gibt es Kartoffelpüree oder kurze Nudeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login