Rezept Roquefort-Birnen-Pralinen

Für Leckermäuler, die das Pikante suchen: Hier gibt es edle Trüffel der besonderen Art - außen knusprig und mit schmelzendem Kern.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 25 STÜCK
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Einfach Beeindruckend
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 60 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Roquefort würfeln und mit Ricotta in eine Schüssel geben. Die Birne waschen, schälen, vierteln und entkernen. Birnenviertel sehr klein würfeln, mit etwas Zitronensaft mischen und mit den Semmelbröseln in die Schüssel geben. Alles sehr gründlich mischen und ca. 8 Std. oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  2. 2.

    Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Dann im Mixer oder mit einem großen Messer fein hacken. Aus der gut gekühlten Käse-Mischung kleine Bällchen formen und diese in den gehackten Walnüssen wälzen. Die Bällchen nach Belieben auf Radicchioblättern servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Konsistenz

Meine Masse ist leider so weich, trotz über Nacht in den Kühlschrank stellen, dass ich daraus leider keine Kugeln formen kann. Was habe ich falsch gemacht?

Aphrodite
Ricotta und Ricotta.

@Belmondo, seltsam. Zusammen mit den Semmelbröseln müsste das eine sehr kompakte Masse geben. Ricotta, den es üblicherweise in Deutschland zu kaufen gibt, ist eher wie ein Frischkäse cremig. Weniger Wasser enthält sogenannter "Salat-"Ricotta. Der ist in der Konsistenz fester, aber wird für dieses Rezept eigentlich nicht benötigt. Birnen reifen sehr schnell nach und verändern innerhalb weniger Tage ihre Konsistenz. Knackig, frisch dürften sie nicht so wässerig sein.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login