Rezept Rosinenbrot mit Honig

Der absolute Klassiker unter den schnellen Broten - besonders zum Frühstück weckt dieses Brot alle müden Geister, Morgenmuffel und Kinder.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Rehrückenform (30 cm lang)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schnelle Brote
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 125 kcal

Zutaten

100 g
1
Ei
1 TL
1 Päckchen
Trockenhefe
1 Prise
3 EL
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form einfetten und warm stellen. Rosinen in dem Saft einweichen. Das Ei trennen und das Eiweiß nicht ganz steif schlagen. Das Mehl mit Backpulver und Trockenhefe in einer Schüssel mischen. Salz mit Eigelb, Milch, flüssiger Butter und Honig verrühren. Das Eiweiß nicht ganz steif schlagen. Das Mehl mit Backpulver und Trockenhefe in einer Schüssel mischen. Salz mit Milch, Butter und Honig verrühren.

  2. 2.

    Die Flüssigkeit zum Mehl gießen und den Teig kräftig schlagen. Rosinen abtropfen lassen, Eiweiß und Rosinen unter den Teig heben. Die Backform mit Mohn ausstreuen und den Teig einfüllen. Form mit Frischhaltefolie und einem angewärmten Küchentuch zudecken. Teig 15 Min. auf der Heizung gehen lassen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Auf den Herdboden ein Gefäß mit Wasser stellen. Das Brot im Ofen (2. Schiene von unten) ca. 35 Min. backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Und das Eigelb?

Hallo liebes Küchengötter-Team,

leider taucht das Eigelb im weiteren Rezept nicht mehr auf. Liege ich richtig mit der Annahme, dass es zum Bepinseln benutzt wird?

Danke & Grüsse, Sarah

küchengötter
Eigelb

Liebe sarah,

 

wir haben die Zubereitungsschritte jetzt um das Eigelb ergänzt. Da hatte sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen:-) Lieben Dank für Deinen Hinweis.

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login