Rezept Rosmarin-Kürbis auf Rucola mit Pflaumen-Vinaigrette

Mit diesem feinen Salat werden Sie Ihre Gäste beeindrucken. Die raffinierte Kombination mediterraner Aromen macht ihn unwiderstehlich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kürbis
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 495 kcal

Zutaten

8 EL
+ 1 TL Olivenöl
125 g
2 EL
Pflaumenmus
4 EL
Aceto balsamico

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kürbis waschen und putzen. In schmale Spalten schneiden und diese dritteln. 2 EL Olivenöl in eine heiße Pfanne geben und die Kürbisspalten unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze 7-8 Min. braten, bis sie leicht gebräunt sind.

  2. 2.

    Inzwischen die Paprikaschote und den Apfel waschen. Den Rucola waschen und trocken schleudern. Grobe Stiele abschneiden. Rosmarin zu den Kürbisspalten geben und 2-3 Min. braten, bis der Kürbis gar ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Pfanne vom Herd ziehen.

  3. 3.

    Für die Vinaigrette die Zwiebel schälen und fein hacken. Mit dem Pflaumenmus, 6 EL Olivenöl und dem Aceto balsamico verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine weitere Pfanne erhitzen. Die Chorizo schräg in Scheiben schneiden und mit 1 TL Öl 2-3 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. Den Apfel entkernen, in Spalten schneiden und mit in die Pfanne geben. Unter Rühren 3-4 Min. braten, bis der Apfel weich ist. Die Pfanne von der Herdplatte ziehen.

  4. 4.

    Die Paprikaschote putzen und in schmale Streifen schneiden. Rucola und Paprikastreifen auf einer Servierplatte verteilen. Wurst und Apfelspalten darauf legen und zum Schluss die Kürbisspalten darauf verteilen. Mit der Pflaumen-Vinaigrette beträufeln und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sannexyz
Mal was anderes

für eine Mittagspause - dachte ich mir. Der Salat war auch echt lecker und besonders aber ich finde ganz schön aufwändig. Wenn man mal was bieten will und nicht nur Blattalat will aber auf jeden Fall die Arbeit wert. Lediglich beim Pflaumenmuß sollte man vorsichtig sein, sonst wirds zu süß, ich hatte ein wenig zu viel davon für meinen Geschmack.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login