Rezept Runzelkartoffeln mit Mojo

Line

Die traditionellen Runzelkartoffeln aus Teneriffa werden mit einer Sauce serviert, die sich mojo nennt und hier hauptsächlich aus getrockneten Paprikaschoten besteht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Spanien
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

3
getrocknete rote Paprikaschoten
1
kleine Knoblauchknolle
100 ml
1-2 EL Rotweinessig
Cayennepfeffer
4 EL
grobes Meersalz

Zubereitung

  1. 1.

    Für den mojo die Samen aus den Paprikaschoten herauslösen und in einen Mörser geben, die Schoten 20 Min. in warmem Wasser einweichen.

  2. 2.

    Die Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Das Meersalz hinzufügen und das Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, ein Küchentuch falten, über den Topf breiten und den Deckel auflegen. Die Hitze reduzieren und die Kartoffeln bei schwacher Hitze etwa 25 Min. kochen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen für den mojo den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne ohne Fett 1 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren anrösten. In den Mörser geben und mit den Paprikasamen fein zerstoßen. Den Knoblauch und ½ TL Salz dazugeben, alles fein zerstampfen und nach und nach die Hälfte des Olivenöls untermischen. Die Paprikaschoten abtropfen lassen, grob zerkleinern und mit dem restlichen Öl unterarbeiten, bis eine homogene Masse entsteht. Den Essig und so viel Wasser untermischen, dass daraus eine cremige Sauce wird. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Das Kartoffelwasser abgießen und die Kartoffeln im Topf wieder auf den Herd stellen. Unter gelegentlichem Rütteln bei schwacher Hitze so lange offen ausdampfen lassen, bis sich die charakteristische runzlige Haut mit einer leichten Salzschicht bildet. Mit dem mojo servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Gela
Ein Stück Urlaub für Zuhause

Habe dieses Gericht auf Tenneriffa probiert und es war super lecker!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login