Rezept Sardinen mit Tomaten-Aïoli

Aroma mal zwei – würziger Fisch und pikante Sauce. Die lange Zubereitungszeit lohnt sich! Die Sardinen sollten etwa 3 Stunden mariniert werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
French Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 505 kcal

Zutaten

800 g
125 g
2 TL
Tomatenmark
Chilipulver nach Geschmack
Öl für den Grillrost

Zubereitung

  1. 1.

    Die Sardinen waschen und dabei eventuell die Schuppen abstreifen. Die Köpfe abschneiden und die Fische am Bauch aufschneiden. Ausnehmen und die Mittelgräte mit dem Löffelstiel anheben und ablösen. Die Fische noch einmal waschen und trockentupfen, in eine Schale legen.

  2. 2.

    Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen abstreifen. 2 Knoblauchzehen schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Beides mit dem Zitronensaft verrühren, salzen, pfeffern und über den Sardinen verteilen. Abdecken und etwa 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  3. 3.

    Dann die Sauce machen: Die Tomate waschen und halbieren. Die Hälften mit der Hand leicht andrücken, bis die Kerne heraustropfen. Die kann man jetzt mit dem Messerrücken gut abstreifen. Das Tomatenfleisch auf der Rohkostreibe fein von den Schalen abreiben. Safranfäden mit den Fingern zerkrümeln und unter das Tomatenfleisch mischen. Mayonnaise mit Tomatenmark und dem Tomatenfleisch gut verrühren. Übrigen Knoblauch schälen und dazupressen. Die Aïoli mit Salz und Chili abschmecken.

  4. 4.

    Den Grill anheizen und den Rost gut mit Öl einpinseln. Die Sardinen 4-6 Minuten grillen (10 cm Abstand zur Hitzequelle) – die Zeit hängt ganz von der Größe ab – , dabei einmal umdrehen. Sardinen gleich mit der Aïoli essen. Dazu gibt's außerdem knuspriges Baguette.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login