Homepage Rezepte Sardinen-Quinoa-Pfanne mit Tomaten und Kichererbsen

Rezept Sardinen-Quinoa-Pfanne mit Tomaten und Kichererbsen

Dieses Gericht ist in mehrfacher Hinsicht neuroprotektiv: Quinoa ist reich an Magnesium, Antioxidanzien und Omega-3-Fettsäuren. In Sardinen stecken viele Omega-3-Fettsäuren, Kichererbsen liefern reichlich Folsäure und Tomaten sowie Knoblauch Antioxidanzien.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
270 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Quinoa in einem Sieb mit heißem Wasser waschen. In einem Topf mit ca. 125 ml Wasser zugedeckt aufkochen und ca. 15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lasssen. Bei ausgeschalteter Herdplatte noch ca. 15 Min. ausquellen lassen.
  2. Inzwischen die Cocktailtomaten waschen und jeweils halbieren. Den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  3. Sobald die Quinoa fertig ist, das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin bei mittlerer bis großer Hitze kurz anbraten. Dann die Tomaten hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze 3 Minuten weiterbraten. Sardinen, Quinoa und Kichererbsen in die Pfanne geben und alles ca. 5 Min. weiterbraten, bis alle Zutaten erhitzt sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Sardinen-Quinoa-Pfanne auf Teller verteilen und mit gehackter Petersilie bestreuen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Hamsi Tava - Frittierte Sardellen

Sardellen: leckere Rezepte mit dem Klassiker aus der mediterranen Küche

Minestrone mit Quinoa

27 Gerichte mit Quinoa - Die besten Rezepte für den Reis der Inka

Quinoasalat mit gebratenem Thai-Spargel

Quinoasalat-Rezepte