Homepage Rezepte Schnelle Spinat-Fusilli mit Paprikasauce

Rezept Schnelle Spinat-Fusilli mit Paprikasauce

Ein Pastagericht der Superlative: Spinat, Oliven und Tomaten ergänzen sich perfekt. Vitalkerne und eine Sauce aus gegrillten Paprika sorgen für das Aha-Erlebnis.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
790 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen und salzen. Die Nudeln darin nach Packungsangabe bissfest garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  2. Während die Nudeln kochen, die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, weiße und hellgrüne Teile schräg in 2 - 3 cm breite Stücke schneiden. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Grillpaprika und getrocknete Tomaten abtropfen lassen, grob würfeln und anschließend im Mixer fein pürieren. Mit Sahne und Brühe in einem Topf verrühren, erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce warm halten.
  4. Inzwischen das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Vitalkerne, Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin bei starker Hitze unter Rühren ca. 1 Min. anbraten. Spinat dazugeben und bei mittlerer Hitze in 2 - 3 Min. zusammenfallen lassen. Nudeln, Oliven und Kirschtomaten unterheben. Alles bei mittlerer Hitze noch ca. 2 Min. dünsten. Die Nudeln mit der Paprikasauce anrichten und mit dem gehobelten Käse garniert servieren.

Im Frühling freuen wir uns auf frischen Blattspinat: Von Ende April bis Juni gibt es die zarten losen Blätter, die schnell und einfach zubereitet sind. Man muss sie nur verlesen, kurz mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken und abtropfen lassen. Frühlingsspinat schmeckt mild und ist roh auch fein als Salat. Beim Einkauf auf glatte, grüne Blätter achten. Weil er sich nicht lange hält, sollten Sie ihn möglichst sofort verbrauchen. Außerhalb der Saison können Sie portionierten 
TK-Blattspinat verwenden. Dann auf’s Timing achten: vor dem Zubereiten am besten auf einem Teller auftauen lassen – im Kühlschrank dauert das ca. 2 Std., bei Zimmertemperatur ca. 1 Std.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login