Homepage Rezepte Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten

150 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
5 Eier
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver
2 Nelken
3 Blatt weiße Gelatine
6 EL Kirschwasser (38 Vol.-%)
4 Becher Sahne (á 250 g)
3 Päckchen Vanillinzucker

Rezept Schwarzwälder Kirschtorte

Für viele Kuchenfans ist sie die Mutter aller Torten: die Schwarzwälder Kirschtorte.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel
Portionsgröße

Für 12 Stücke

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stücke

Zubereitung

  1. Tortenboden zubereiten
  2. Schokolade hacken, im Wasserbad schmelzen. Butter, Zucker und Vanillinzucker cremig schlagen. Eigelbe unterschlagen. Schokolade unterrühren. Mehl, Stärke, Mandeln und Backpulver mischen, zugeben. Eiweiße steif schlagen, ein Drittel zur Masse geben, unterrühren. Restlichen Eischnee unterheben.
  3. Boden backen und teilen
  4. Teig in eine mit Backpapier belegte Springform (28 cm Ø) füllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen. Mit einem Faden zweimal teilen, so dass drei Böden entstehen.
  5. Sauerkirschmasse vorbereiten
  6. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. 12 Kirschen beiseite legen. Saft, Zimt und Nelken aufkochen. Gewürze entfernen. Eingeweichte Gelatine ausdrücken, im Saft auflösen. Hälfte abnehmen. Kirschen unters restliche Gelee mischen.
  7. Torte füllen
  8. Unteren Tortenboden auf eine Tortenplatte legen, mit 2 EL Kirschwasser beträufeln. Die Hälfte des Kirschgelees darauf streichen und die Hälfte der Kirschen darauf verteilen.
  9. Sahne vorbereiten
  10. Sahne und Vanillinzucker steif schlagen. Ein Viertel der Sahne auf die Kirschfüllung geben, glatt streichen. Mitteren Boden darauf geben, Vorgang wiederholen. Oberen Boden darauf setzen, mit 2 EL Kirschwasser beträufeln.
  11. Torte verzieren
  12. Zuerst für die Verzierung etwas Sahne in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen, Torte mit restlicher Sahne rundherum bestreichen. 12 Sahnetupfen auf die Oberfläche spritzen, jeweils eine Kirsche darauf setzen. Torte mit Schokoladenraspeln bestreuen. Abgedeckt im Kühlschrank ca. 6 Stunden durchziehen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Immer wieder und gerne gemacht: Der Klassiker

heute  bei mir in einem neuen Gewand, aber sonst klassisch nach diesem Rezept.

ich lasse es drauf ankommen!

ich bin ja der meinung, dass normalsterbliche keine schwarzwälder kirschtorten hinkriegen. sowas macht der konditor oder das tiefkühlregal. egal, ich probiere es. heute hab ich den boden gemacht, morgen wird daraus die torte und übermorgen bin ich gespannt darauf, ob das resultat ankommt. ach ja: das kirschwasser hab ich auch schon probiert!

Schwarzwäldertorte no problem

Habe auch immer so gedacht, bis letztes Jahr am 9.4.2010, da hab ich sie für meinen Mann gebacken. Widererwarten ein toller Erfolg. Mein Rezept:http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Torten/-Schwarzwaelder-Kirsch-en-rouge--1671492.html

geschafft!

ich hab die torte nun tatsächlich im kühlschrank stehen! meine mutter hat mir am telefon noch dringend davon abgeraten, den tortenboden selbst zu backen, sondern besser einen fertigen zu kaufen. wenn ich aber schon einmal eine torte mache, dann richtig. und es ging auch alles glatt. nur das kirschgelee ist nichts geworden. werde beim nächsten mal bei der gelatine wohl besser auf markenware zurückgreifen. die torte sieht jetzt ganz schön aus, nur fürchte ich, dass sie innen etwas zu feucht ist. aber solange sie mir über nacht nicht wegschwimmt...

 

ach: wie um gottes willen hätte ich denn die torte seitlich mit schokoraspeln dekorieren können. indem ich sie rundherum damit bewerfe!? das ding auch nur ein bisschen zu kippen habe ich mich nämlich nicht getraut

 

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login