Rezept Schweine-Rillettes mit Lorbeer

Kräftige, deftige Winterkost - wenn der Körper etwas mehr Fett verträgt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 5 GLÄSER À 300 ML INHALT
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Alles hausgemacht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

100 g
Flomen (Bauchwandfett vom Schwein)
6
Lorbeerblätter + Lorbeerblätter zum Garnieren
300-400 g Schweineschmalz zum Abdecken

Zubereitung

  1. 1.

    Das Bauchfleisch in 1 × 5 cm große Streifen schneiden, mit 1 EL Salz und den Kräutern vermischen und zugedeckt 2 Std. kalt stellen.

  2. 2.

    Den Flomen in einem großen, schweren Topf auslassen und die Fleischstücke darin portionsweise goldbraun anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen, das Schmalz in eine Schüssel gießen und aufbewahren. Den Backofen auf 100° vorheizen.

  3. 3.

    Die Fleischstücke mit den Lorbeerblättern wieder in den Topf geben, mit 300 ml Wasser zugedeckt bei schwacher Hitze 3 Std. köcheln. Gelegentlich umrühren, damit nichts ansetzt und das Fleisch nicht hart wird, nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Dann den Deckel abnehmen und das Fleisch 1 weitere Std. garen, bis es ganz weich und faserig und die Flüssigkeit verdampft ist.

  4. 4.

    Die Lorbeerblätter aus dem Topf entfernen. Das Fleisch zum Entfetten leicht ausdrücken, das Fett dabei auffangen. Fleischstücke mit zwei Gabeln in kleine Stücke zerpflücken und in den gereinigten Topf geben. Aufgefangenes Fett, Flomenfett und Fleischsaft durchseihen und zum Fleisch geben.

  1. 5.

    Alles 10 Min. bei schwacher Hitze unter Rühren einkochen lassen, mit Salz abschmecken und in die Gläser füllen. Mit geschmolzenem Schmalz versiegeln, Lorbeerblätter und Gewürze dekorativ obenauf legen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

gekühlt etwa 4 Wochen haltbar

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login