Rezept Spargelterrine

Line

Eine edle Terrine in Weiß – gut vorzubereiten und daher der ideale Auftakt zu einem Frühjahrsmenü.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Terrinenform (1 l Inhalt), 8 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vegetarisch kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 210 kcal

Zutaten

1 TL
3 Stängel
400 g
6 TL
200 g
2 EL
trockener Wermut (z. B. Noilly Prat, nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Spargel waschen und schälen, holzige Enden abschneiden und die Stangen in größere Stücke schneiden. In einem Topf gerade nur ausreichend Wasser zum Kochen bringen und salzen, den Spargel mit der Butter dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze je nach Dicke der Stangen 15-20 Min. garen. In ein Sieb abgießen, dabei den Kochsud auffangen.

  2. 2.

    Estragon abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. 200 g Sahne und 100 ml Spargelsud in einen Topf geben und Agar-Agar darin verrühren. Unter Rühren aufkochen und 2 Min. leicht köcheln lassen. Inzwischen Spargel und 100 ml Spargelsud mit dem Pürierstab fein pürieren.

  3. 3.

    Spargelpüree, saure Sahne und Estragon unter die Sahne-Agar-Agar-Masse rühren, vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitronensaft und nach Belieben Wermut abschmecken. Übrige Sahne steif schlagen. Sobald die Spargelmasse etwas abgekühlt ist und leicht zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Die Masse in eine Terrinenform (ersatzweise eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform) füllen. Abkühlen lassen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank in 5 Std. fest werden lassen. Zum Servieren die Terrine an den Rändern mit einem Messer lösen, auf eine Platte stürzen und in Scheiben schneiden.

Rezept-Tipp

Tipps zur Zubereitung & Aufbewahrung

>> Spargel

>> Suppen & Eintöpfe

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Spargel schälen & zubereiten

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login