Homepage Rezepte Spekulatius-Schnecken

Zutaten

250 g Puderzucker
1 Eigelb
1 EL Spekulatius-Gewürz (ersatzweise Lebkuchen-Gewürz)
100 g Sahne
350 g Mehl
200 g Johannisbeerkonfitüre
Spritzbeutel mit Lochtülle
1 Backblech
Backpapier
1 Papierspritztüte

Rezept Spekulatius-Schnecken

Der Duft von Spekulatius erinnert uns immer wieder an die Weihnachtszeit - aber backen Sie diese Schnecken doch mal unterm Jahr - sie sind dann genauso lecker.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht

ZUTATEN für ca. 24 Stück

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für ca. 24 Stück

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Das Eigelb, das Spekulatius-Gewürz und 1 Prise Salz hinzufügen und unterrühren.
  2. Die Sahne handwarm erhitzen und nach und nach in die Buttermasse einrühren. Dann das Mehl unterrühren.
  3. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Backblech mit Papier belegen. Die Teigmasse in den Spritzbeutel füllen und damit 46-50 kleine, runde Schnecken auf das Blech spritzen. Die Schnecken im heißen Ofen (Mitte) in 12-14 Min. goldbraun backen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  4. Zum Garnieren der Spekulatius-Schnecken die Zartbitter-Schokolade schmelzen. Spritztüte zur Hälfte mit der flüssigen Schokolade füllen. Tüte schließen. Die Hälfte der Schnecken mit der flüssigen dunklen Schokolade nach Belieben verzieren. Schokolade fest werden lassen.
  5. Zum Füllen die nicht garnierten Schnecken umdrehen und je 1 Klecks Johannisbeerkonfitüre auf die Unterseite der Plätzchen setzen. Die verzierten Plätzchen daraufsetzen.
  6. Die fertigen Spekulatius-Schnecken sofort oder später servieren. Sie bleiben in einer gut schließenden Blechdose einige Wochen knusprig und lecker. Die Knusper-Schnecken schmecken rund ums Jahr zum Nachmittagskaffee oder -tee. Besonders gut passen sie natürlich mit ihrem Spekulatius- oder Lebkuchenaroma in die Advents- und Weihnachtszeit.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login