Rezept Stracciatella-Brombeer-Torte

Eine schokoladig-fruchtige Versuchung. Am Besten mit gartenfrischen Brombeeren und leicht gekühlt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
9
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 1 SPRINGFORM (12 STÜCK)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
1 Teig - 50 Torten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

4
250 g
200 ml
Öl
200 ml
100 g
Schokoraspel
300 g
1 Pck.
500 g
600 g
2 Pck.
Vanillezucker
200 g
50 g
Schokoraspel

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Boden den Ofen auf 200° vorheizen. Die Form vorbereiten. Alle Zutaten abmessen, griffbereit stellen. Die Eier mit dem Zucker in 2-3 Min. in einer Rührschüssel dick-cremig schlagen.

  2. 2.

    Öl und Milch unter Rühren zugeben. Schokoraspeln, Mehl und Backpulver mischen, rasch unterrühren. Den Teig in die Backform füllen und im Ofen (unten, Umluft 180°) 40-45 Min. backen. Abkühlen lassen.

  3. 3.

    Die Brombeeren verlesen, 20 Stück dür die Dekoration beiseite stellen. Den Kuchen einmal quer teilen, den Boden mit einem Tortenring umstellen. 200 g Sahne mit 1 Pck. Vanillezucker steif schlagen, Schmand und Brombeeren unterheben, auf den Boden geben, den Deckel auflegen.

  4. 4.

    Den Ring entfernen. Die restliche Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, die Schokoraspeln unterheben. Die Torte rundum mit Stracciatella-Sahne bestreichen und Brombeeren darauf verteilen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

küchengötter
Versuchung in Brombeere

Wenn das nächste Familienfest geplant ist, Sie keine Ahnung haben, was Sie mit Ihren Brombeeren im Garten machen sollen oder Sie einfach mal wieder Lust auf die schwarzen Früchte haben: diese Torte gelingt immer, ist superschnell zubereitet und schmeckt groß und klein. Und weil Brombeeren richtige kleine Vitaminbomben sind, darf ruhigen Gewissens auch noch ein zweites Stück genascht werden!

leckere Brombeertorte

Die Torte ist wirklich lecker. Bei Zeitmangel auch sehr schnell mit einem gekauften Wiener Boden herzustellen.

Habe aus Resten des Wiener Bodens eine "Abwandlung" zum Brombeerdessert kreiert: Wiener Boden zerbröckeln, abwechselnd mit Brombeeren und der Stracciatella-Creme in eine Schüssel schichten. Um Kalorien zu sparen habe ich Magerquark verwendet und statt Sahne Rama Cremefine zum Schlagen. Das Brombeerdessert war super lecker!

lg vitaminchen

be

Habe die Brombeertorte nachgebacken. Der Teig ist leider nicht so locker, wie von einem Bisquit erwartet - liegt vielleicht an der ZUtat "Öl"? Außerdem habe ich für die Füllung TK-Brombeeren, UNAUFGETAUT eingearbeitet, was sehr gut klappte. Torte ist daher auch ein Tipp für einen "Winterobstkuchen". lg be.

auchwas
Brombeeren, verarbeitet in dieser Torte, mmmh

ein köstlicher Kuchen, wird bestimmt noch mehr gemacht.

Falsche Mengenangabe

Leider habe ich nicht so viel Ahnung vom Backen aber dort steht 1Pck Backpulver. Mir kam das schon recht viel vor weil normalerweise immer ein Teelöffel Backpulver verwendet wird. Nirgendswo habe ich gelesen, dass nur ein Teelöffel verwendet werden soll und so dachte ich es wird schon stimmen wenn es da steht. Ich halte mich da lieber genau an die Vorgaben. Ja und dann hat der Bisquit grauenhaft geschmeckt.... sehr schade. Die Torte ist in den Müll gewandert. Für Backexperten ist es vielleicht klar, dass nur ein Teelöffel verwendet wird für Anfänger leider nicht.

Aphrodite
Ich mache morgens das Licht an...

und was muss ich dann lesen @Fibu? Statt einfach mal neutral nachzufragen? Und das alles wegen eines Päckchen Backpulver. Ziemlich vorgefasst, was Du da schreibst. Glaube auch nicht, was Du da in die Tasten gehauen hast. Hört sich ziemlich übertrieben an. Hättest Du doch bloß Deinen Teelöffel Backpulver genommen und alles wäre gut gewesen. Warum meinst Du, haben alle anderen keine Einwände erhoben? Mich ärgern solche Haudrauf-Kommentare. Eine sachlichere Diskussion wäre wünschenswert.

küchengötter
@ Fibu

Liebe Fibu, vielen Dank für deine Rückmeldung zu diesem Tortenrezept. Wir freuen uns, dass du es ausprobiert hast und wollen natürlich, dass es dir schmeckt. Mit der Menge des Backpulvers kann es aber in dem Sinne tatsächlich nicht zusammenhängen. Das Rezept für den Teig ist der so genannte "Wunderteig" der Autorin und wir haben ein komplettes Buch, in dem der Teig für alle Tortenrezepte nach diesem Grundrezept zubereitet wird. Tatsächlich wird der Teig mit einem Päckchen Backpulver gemacht. Was natürlich immer noch nicht heißt, dass dir dies nach deinem persönlichen Geschmack eventuell nicht schmeckt. Aber vielleicht hat das auch andere Ursachen? Hast du geschmacksneutrales Öl verwendet? Falls dies nicht der Fall sein sollte, könnte dies eventuell etwas mit dem weniger guten Geschmack zu tun haben. Liebe Grüße, deine Küchengötter

@Aphrodite

Sei du besser mal vorsichtig andere der Lüge zu bezichtigen. Ich wüsste nicht wozu ich hier die Unwahrheit erzählen sollte. Ich weiß auch nicht wo mein Kommentar nicht sachlich gewesen sein soll, ich habe schließlich niemanden beleidigt sondern einfach nur geschildert wie es bei mir war. Also einen schönen Sonntag noch...

@küchengötter

Vielen Dank für die Rückmeldung. Also das Problem war eben nicht der Geschmack an sich, sondern dass es auf der Zunge gebissen und gekribbelt hat. Aber wenn in der Tat ein Päckchen Backpulver verwendet wird muss scheinbar ein Anwendungsfehler vorliegen oder es liegt an der Qualität der Zutaten. Vielleicht hat das Backpulver aus irgendeinem Grund nicht richtig reagiert. Eventuell probiere ich es nocheinmal aus. Viele Grüße

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login