Homepage Rezepte Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe mit Currypute

Zutaten

1/2 TL ½-1 TL Currypulver
3 EL Sonnenblumenöl
2 Stangen Staudensellerie
2 EL Erdnusscreme
200 ml Kokosmilch
1,2 l Hühnerbrühe
5- 7 Stängel 5-7 Stängel Koriandergrün (nach Belieben)
3 EL Ketjap manis (aus dem Asienladen, ersatzweise Sojasauce)
2- 3 EL 2-3 EL süßscharfe Chilisauce (aus dem Asienladen)

Rezept Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe mit Currypute

Die extravagante Alternative zur Kartoffelsuppe mit Würstchen - unbedingt probieren!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
390 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Das Putenfleisch in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken, die Hälfte davon mit Fleisch, Currypulver und 1 EL Öl mischen, zugedeckt kühl stellen. Süßkartoffeln schälen, waschen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Den Staudensellerie waschen und putzen, das Grün abschneiden und beiseitelegen. Die Stangen in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
  2. In einem Suppentopf 1 EL Öl erhitzen, darin die Zwiebel und den übrigen Knoblauch bei mittlerer Hitze andünsten. Sellerie dazugeben und 2 Min. unter Rühren mitdünsten, dann Erdnusscreme und Süßkartoffeln unterrühren. Kokosmilch und Brühe angießen, alles durchrühren und die Suppe 15-20 Min. zugedeckt kochen lassen.
  3. Sobald die Suppe fertig ist, Selleriegrün fein hacken. Nach Belieben das Koriandergrün abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken (es sollten ca. 3 EL sein). Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Darin das Putenfleisch bei starker Hitze rundherum anbraten, salzen, pfeffern und die Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Die Suppe mit Ketjap manis, Chilisauce, Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und mit einem Stabmixer cremig pürieren. Suppe auf Teller verteilen, Pute, Selleriegrün und nach Belieben Koriandergrün darüberstreuen, servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)

Kommentare zum Rezept

Einfach göttlich!

Das Rezept ist der Knaller! Mein Mann und ich lieben Suppen, und diese haben wir mit Begeisterung in unser Repertoire aufgenommen! Da gerade noch Möhren da waren, die weg mussten, kamen sie auch mit hinein. Passt hervorragend.

Vegetarisch

Man kann das Putenfleisch weg lassen. So hat man eine vegetarische Suppe. Auch lecker!

Sehr lecker, auch für Gäste!

Ich habe die Suppe (ebenfalls ohne Fleisch) vorgekocht und auf einen Ausflug mitgenommen. Einfach in der Zubereitung, aber raffiniert im Geschmack und genau das richtige für einen kalten Winterabend an der Ostsee.

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login