Suppen unter 100 Kalorien

Eine schöne wärmende Suppe an langen Winterabenden ist doch was Feines. Wir zeigen dir Rezepte, bei deren Zubereitung du ganz einfach Kalorien sparen kannst.

Du denkst, weil du auf Diät bist oder ein paar Kalorien weniger zu dir nehmen möchtest, kannst du nur noch grünen Salat essen? Keineswegs! Auch die Welt der Suppen bietet dir einige leckere Möglichkeiten für ein Hauptgericht, das nicht groß auf der Kalorienwaage anschlägt. Solche Suppen sind natürlich auch gut geeignet als erster Gang eines reichhaltigen Menüs. Damit die Gäste nicht gleich nach der Vorspeise schon satt sind...

Der Trick ist, auf die Auswahl der Lebensmittel zu achten. Das ist ja das Gute daran, selbst zu kochen: Du weißt genau, was drin steckt. Und wenn du dich an unsere kalorienarmen Rezepte hältst, hat eine Portion maximal 100 Kalorien. Gemüse eignet sich hervorragend als Zutat für eine kalorienarme Suppe, abgesehen von Kartoffeln und Süßkartoffeln. Leckere Gemüsesuppen sind z.B. die Auberginen-Salbei-Suppe (die Auberginen garen ohne Fett im Ofen – das spart Kalorien und schmeckt trotzdem genial) oder die Kokos-Möhren-Suppe.

Bei Einlagen solltest du auf wenig Fett achten, also fällt das meiste Fleisch leider weg. Ausnahme: diese klare Thaisuppe, die mit Schweinehackfleisch gefüllte Gurken als Einlage hat und auch optisch was hermacht. Garnelen oder Tintenfisch sind ebenfalls gute Zutaten: Praktisch für diejenigen, die Fisch mögen! Klare Suppen mit viel Brühe-Anteil haben auch weniger Kohlenhydrate, wie die Misosuppe mit Tofu.

Frische Kräuter wie Basilikum, Dill und Zitronengras sind wertvolle Aromaspender. Mit Salz und Pfeffer kannst du ordentlich würzen und durch die Zutaten Koriander und Ingwer deine Suppen aufpeppen. Auch die Kombination von herzhaft und fruchtig ist köstlich: Probier doch mal die Cocobello-Suppe, die Zitronen-Lauch-Suppe oder gib einen Schuss Limettensaft in deine Suppe.

Übrigens haben wir auch ein paar kalte Suppen in unserer Rezept-Galerie, damit du auch im Sommer nicht auf das Löffelglück verzichten musst. Das Gurken-Fenchel-Süppchen macht sich gut im Frühsommer mit frischen Gärtnergurken vom Wochenmarkt. Und die geeiste Tomatensuppe ist im Geschmack einfach umwerfend, wenn die Tomaten sonnengereift sind.

Noch ein Tipp: Wenn du wirklich Low Carb essen willst, solltest du auf eine Sättigungsbeilage in Form von Baguette verzichten. Ansonsten darfst du dir natürlich noch eine Portion der lecker-leichten Suppe schmecken lassen!

Anzeige
Anzeige
Login