Rezept Tagliatelle mit Kokos-Erdnuss-Sauce

Line

... oder Nudeln mit Schärfe-Kick! Kommt bestimmt noch öfter auf den Tisch. Da freuen sich auch die Gäste!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
20 Minuten sind genug - Vegetarisch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 710 kcal

Zutaten

250 g
1/4 l
Gemüsebrühe
2 EL
Erdnusscreme mit Stückchen ("Crunchy")
1-2 EL
helle Sojasauce
1/2 TL
brauner Zucker
1/2 TL
Sambal Oelek
4 Stängel

Zubereitung

  1. 1.

    Die Nudeln nach Packungsangabe in 2 l kochendem Salzwasser bissfest garen. Den Romanesco oder Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. 3 Min. vor Ende der Garzeit zu den Nudeln geben und bei mittlerer Hitze mitkochen. Dann zusammen auf ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Kokosmilch mit Brühe und Erdnusscreme verrühren. Aufkochen und bei mittlerer Hitze 5 Min. einkochen lassen. Mit Limettensaft, Sojasauce, Zucker und Sambal Oelek scharf würzen.

  3. 3.

    Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und grob hacken. Die Gemüsenudeln auf zwei Tellern anrichten, die Erdnusssauce darauf verteilen. Mit der Petersilie garniert servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

JulietteG
Meine Frage...
Tagliatelle mit Kokos-Erdnuss-Sauce  

auf welche Menge soll die Sauce denn einreduziert werden? Die Angabe von 5 Minuten ist insofern relativ, als dies von der Hitze der Platte abhängt und mittlere Hitze alles heißen kann bzw. irgendwie nicht passte. Ich habe nach  Gefühl gemacht und als ich die Hälfte der Menge noch hatte, die übrigen Zutaten hinzugegeben, aber sie schmeckte so, dass ich sie noch weiter einköcheln ließ. Bei ca. 1/3 war das perfekte Geschmackserlebnis erreicht, wobei ich den Fehler machte und sie nicht direkt vom Herd zog, sondern dachte, jetzt wird es noch besser... es wurde aber nur süßer...

Meine insgesamten Bedenken (die jedoch nur an mir liegen) sind hier zu lesen... Ich muss jedoch sagen, dass ich insgesamt nach Erhöhung der Sambal Oelek Menge positiv überrascht war!

Immer mal was Neues und das immer wieder gerne! :)

Achja, aufgrund falsch gedachte Vorräte (die Kokosmilch war schon für Belles "Hollondaise" drauf gegangen und des Geschmackes wegen, gab es Sahne und den Zucker hab ich weggelassen...) Aber ich bin ja nicht so die Süße!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login