Homepage Rezepte Tahin-Schnecken mit Sesam

Zutaten

30 g Hefe
1 EL Zucker
450 g Mehl
1 Ei
200 ml Milch
12 EL tahin (Sesampaste)
12 EL (ca. 100 ml) pekmez (Trauben- oder Johannisbrot-Sirup)
Backpapier für die Bleche
2 EL Sonnenblumenöl

Rezept Tahin-Schnecken mit Sesam

Ob zum Frühstück oder zu Tee oder Kaffee: frisch schmeckt das türkische Hefegebäck am besten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
305 kcal
mittel

FÜR 12 STÜCK:

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 12 STÜCK:

Zubereitung

  1. In ⅛ l lauwarmem Wasser die Hefe und den Zucker verrühren. Das Mehl in eine große Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken und das Hefewasser hineingießen. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren, diesen Vorteig zudecken und warten, bis die Hefe zu schäumen beginnt.
  2. Das Ei trennen. Eiweiß, Milch und ½ TL Salz zur Hefe geben und alles zu einem weichen, elastischen Teig verrühren und verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Min. gehen lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  3. Den recht weichen Teig mit etwas Mehl bestreuen, mit gut bemehlten Händen von der Schüssel ablösen und durchkneten; auf ein bemehltes Backbrett gleiten lassen. Den Teig in 12 nicht ganz tennisballgroße Stücke teilen, jedes zu einer Kugel formen.
  4. Jede Kugel auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von 20 cm Ø ausrollen bzw. mit bemehlten Händen ausdrücken. Tahin sehr gut durchrühren, in ein Schüsselchen geben, pekmez zufügen und alles gut verrühren. 1 EL davon auf jeden Kreis geben und mit dem Löffelrücken großflächig vorsichtig verstreichen.
  5. Jeden Kreis schräg wie zu einer Spitztüte aufrollen. Die Rollen leicht länglich ziehen. Mit dem dicken Ende beginnend zu einer Schnecke drehen, das dünne Ende unter die Schnecke legen. Mit der bemehlten flachen Hand etwas flach drücken. Die Schnecken auf die Bleche legen. Noch 20 Min. zugedeckt gehen lassen.
  6. Backofen auf 180° vorheizen. Das Eigelb mit 2 EL Öl verquirlen. Die Schnecken damit einpinseln, mit Sesam bestreuen, im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) in etwa 30-40 Min. goldgelb backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

äußerst lecker

Ich abe etwas Schwierigkeiten gehabt, den Teig so dünn auszurollen.

Aber das Ergebnis war dann super. Geschmacklich ein Traum

...und am Ende siegt die Sucht!

Tahin-Pekmez ist in der Türkei ein sehr beliebter Brotaufstrich und einmal an diesen zunächst ungewöhnlichen Geschmack gewöhnt, wird er auch gleich zur Sucht - und ich bin längst abhängig! Leider gehört Hefeteig nicht zu meinem Spezialgebiet und so hatte ich auch in diesem Fall mächtig mit den widerspenstigen Teigklumpen und Mehlwolken zu kämpfen. Aber...ich habe es geschafft und bin mehr als stolz auf das sehr schmackhafte Ergebnis :-)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login