Homepage Rezepte Thai-Fondue

Rezept Thai-Fondue

Hier kommt garantiert Urlaubsstimmung auf! Dieses aromatische Fondue schmeckt auch an milden Sommerabenden auf Balkon und Terasse.

Rezeptinfos

unter 30 min
450 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Brühe oder Fond in einen Topf geben. Galgant dünn schälen und in Scheiben schneiden. Chilischoten längs halbieren, entkernen und waschen. Beides in die Brühe geben und aufkochen lassen. Limettenblätter waschen und dazugeben. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Min. leicht köcheln lassen.
  2. Inzwischen das Hähnchen- oder Putenfleisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden . Die Maiskölbchen waschen und schräg halbieren, Zuckerschoten putzen und waschen. Gemüse nacheinander in kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
  3. Die Brühe durch ein Sieb in einen Topf füllen und aufkochen. Mit Fischsauce, Zucker und Limettensaft abschmecken und in den Fonduetopf gießen. Fleisch und Gemüse jeweils einzeln oder zusammen auf Fonduegabeln spießen und in der heißen Brühe garen. Dazu schmeckt ein scharfer Erdnussdip .

Galgant: Die Wurzel erinnert in Aussehen und Aroma an Ingwer, allerdings schmeckt er frischer und etwas milder. Sie bekommen die Wurzel im Asienladen.

Übrigens: Die feine Thai-Brühe eignet sich auch für ein Fisch- und Meeresfrüchtefondue – dann bereitet man sie am besten mit Fischfond zu.

Auch beliebt: Fondue-Ratgeber | Vegetarische Fondues | Schokofondue | Fleischfondue | Käsefondue

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login