Homepage Rezepte Tortenboden Schokolade

Zutaten

125 g Butter
125 g Zucker
125 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Außerdem:

Springform (20 cm Ø)

Rezept Tortenboden Schokolade

Dieser schokoladig süße Boden eignet sich wunderbar als Basis für verführerische Sahnetorten. Fehlt nur noch die richtige Cremefüllung.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
300 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Boden (20 cm Ø, 12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Boden (20 cm Ø, 12 Stücke)

Außerdem:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  2. Die Schokolade grob hacken. Mit der Butter in eine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Schokobutter danach kurz abkühlen lassen.
  3. Eier und Zucker in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts in ca. 5 Min. hellschaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver in ein Sieb geben, über den Eierschaum sieben und mit wenigen Umdrehungen des Rührgeräts untermischen.
  4. Die Schokobutter in zwei Portionen unter den Teig ziehen. Danach die Crème fraîche vorsichtig mit dem Teigschaber unterheben. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) 50-55 Min. backen. Herausnehmen, den Boden leicht abgekühlt aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter in ca. 2 Std. ganz auskühlen lassen.

Um zu testen, ob der Boden fertig gebacken ist, hilft mir die Stäbchenprobe: Dafür steche ich ein dünnes Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens und ziehe es wieder heraus. Wenn das Stäbchen sauber herauskommt, ist der Boden fertig gebacken und kann aus dem Ofen. Wenn nicht, den Kuchen noch einige Minuten weiterbacken und die Stäbchenprobe wiederholen. Diese Stäbchenprobe klappt bei allen Rührteigböden.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)