Homepage Rezepte Vegane Tempeh-Pfanne mit Mandelsahne

Rezept Vegane Tempeh-Pfanne mit Mandelsahne

Raffinierte Alltagsküche: Das Eiweiß aus der Sojabohne kann in Tempeh besonders gut vom Körper aufgenommen werden.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
660 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

  1. In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Inzwischen den Wildreis waschen, in einem zweiten Topf in reichlich Salzwasser aufkochen und ca. 5 Min. sprudelnd kochen. Danach zugedeckt ca. 35 Min. bei kleinster Hitze köcheln lassen.
  2. Inzwischen die Zuckerschoten putzen, in dem sprudelnd kochenden Salzwasser 1 Min. blanchieren, abgießen und mit eiskaltem Wasser abschrecken. Die Paprika putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kirschtomaten waschen und halbieren, nach Belieben die Stielansätze herausschneiden. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln, die Nadeln abstreifen und fein hacken.
  3. Den Tempeh quer in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und in dem Öl in einer Pfanne in ca. 6 Min. bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Dann Paprika, Zuckerschoten und Rosmarin zugeben und alles 3 Min. unter Rühren mitbraten. Jetzt die Kirschtomaten hinzugeben, das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken und vom Herd nehmen.
  4. Für die Sauce in einem kleinen Topf 100 ml Wasser mit dem Mandelmus glatt rühren, Salz zugeben, aufkochen und ca. 2 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit der Vanille würzen.
  5. Sobald der Wildreis gar ist, falls nötig restliches Wasser abgießen. Den Reis auf einem Teller anrichten, das Gemüse und den Tempeh darübergeben und alles mit der Sauce beträufeln.

Tempeh ist ein Produkt aus fermentierten Sojabohnen, das meist gebraten wird. Sie bekommen es im Bio- oder Asienladen. 

Auf der Suche nach veganen Rezepten? Noch mehr vegane Rezepte finden Sie in unserem großen Special.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Ein tolles, schnelles Rezept!

Bissfestes Gemüse ist immer ein Hit, aber den Tempeh habe ich mit ganz wenig Miso noch gewürzt. Die Vanille der Sauce wollte ich fast weglassen, konnte ich mir nicht vorstellen in der Kombi, aber jetzt bin ich froh, dass ich es probierte!!!Kochempfehlung!!
Login