Homepage Rezepte Versunkener Apfelkuchen

Zutaten

150 g Zucker
150 g Mehl
50 g Speisestärke
½ Pck. Backpulver
Fett für die Form
Puderzucker zum Bestäuben

Rezept Versunkener Apfelkuchen

Gelingt ganz leicht und kann je nach Saison von den Obstsorten her angepasst belegt werden - ein wahres Allroundgenie dieser versunkene Kuchen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
300 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 1 Springform mit 28 cm Ø (12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform mit 28 cm Ø (12 Stücke)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Backform einfetten.
  2. Weiche Butter und Zucker mit dem Handrührgerät dickschaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und nur kurz unterrühren. Den Teig in die Form füllen.
  3. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Den Teig damit belegen und etwas in den Teig drücken. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 35 Min. backen. Aus der Form nehmen, leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

6 Tipps für einen gelungenen versunkenen Apfelkuchen

  1. Lass dir Zeit, um Butter und Zucker schön schaumig zu schlagen
  2. Die Eier auf jeden Fall einzeln einrühren
  3. Für noch mehr Geschmack Calvados einrühren 
  4. Mehl zuerst mit Backpulver mischen und unterrühren. 
  5. Die Zwischenräume der Apfelspalten können mit Mandeln bestreut werden
  6. Für optimale Konsistenz Stäbchenprobe nicht vergessen!

Weitere Apfelkuchen-Rezepte mit Bildern findest du in unserem Special. 

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(271)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Welche Äpfel eignen sich am besten zum Apfelmus selber machen? 17 leckere Rezepte

Welche Äpfel eignen sich am besten zum Apfelmus selber machen? 17 leckere Rezepte

Obstkuchen

Obstkuchen

Omas Kuchen- & Torten-Klassiker

Omas Kuchen- & Torten-Klassiker